„REDnight“, die ONP 29 am 30. September 2017. Oberhausen (NRW).

Rednight“

am Samstag, 30. September 2017 in Oberhausen (NRW). 

Die Partysauna in Oberhausen wird in dieser Nacht wieder ganz rot!

Rot … die Farbe des Herzens, der Liebe, der Erotik, der Leidenschaft …
eine „Lady in red“ und „ein Mann sieht rot“.

Rot ist das Motto des Abends!
Lass dich überraschen, lass dich stimulieren
und komm
über den roten Teppich –
wir feiern nackt
als Rothaut, Rotkäppchen, roter Kosar, Rotfuchs, Rotschwänzchen, roter Teufel oder mit roten Ohren …
nackt und rot = nak(r)ed.

Are you redy?

Hier die wichtigsten Infos zur Rednight:

Datum: Samstag, 30.09.2017
Ort: Sauna in Oberhausen (NRW)
Einlass: ab 19.30 Uhr
Offizielles Party-Ende: Sonntag, 01.10.2017, um 2 Uhr

Eintritt ins „Rotlichtviertel“: 30 Euro pro Person.

Im Preis enthalten:

  • Sauna von 19.30 – ca. 22 Uhr
  • Getränkeflat von 19.30 bis 2 Uhr (ohne Hochprozentiges)
  • Buffet ab ca. 20.30 Uhr)

Optional (Aufpreis 10 Euro pro Person):

  • Übernachtung im Saunabereich, Ruheräume etc. in begrenzter Anzahl auf selbst mitgebrachten Luftmatratzen, Unterlagen, Iso-Matten
  • Kleines Frühstück am Sonntag – ca. 8.30 bis 9.30 Uhr
    Nur Nacktfrühstück (ohne Übernachtung): 5,-€

Anmeldungen sind hier möglich <— klick

bis Freitag, den 15. September 2017.

Zu diesem Termin verschwindet auch die Anmeldeseite von der ONP-Homepage. (Sollten sich zu viele Nackte anmelden, kann es passieren, dass die Möglichkeit zur Anmeldung schon früher von der Webseite verschwindet!)

Nach Eurer Anmeldung erhaltet Ihr (unter Umständen erst nach ein paar Tagen) weitere Infos zur Party und vor allem zu den Zahlungsmodalitäten.

Wie immer gilt: Nur wer bezahlt hat, ist definitiv angemeldet und bei der Party dabei!
Wer sich ganz zum Schluss anmeldet (rote Laterne), muss dann schon sehr fix mit der Überweisung sein!
Denn:

Definitiver, letzter Termin für den Zahlungseingang ist:
Mittwoch, der 20. September 2017!

Spätestens dann muss der Betrag auf unserem Konto sein!

 

Weitere Infos zum Anmeldevorgang, zum Partyablauf, zur Sauna, zu Übernachtung / Nacktfrühstück … findest Du in diesem Beitrag: 

Partywissen zur Rednight <— klick!

 

Die ONP ist keine Swingerparty …

aber auch kein lustfremdes Treffen von FKK-Theoretikern.
Wir wollen keine „Moralapostel“ und keine FKK-Fanatiker. Die Unterschiedlichkeit der TeilnehmerInnen wird als positiv und belebend angesehen. Dem entsprechend wird – Offenheit, Toleranz und respektvolles Verhalten – den anderen PartyteilnehmerInnen gegenüber erwartet und als selbstverständlich vorausgesetzt.
Wer andere TeilnehmerInnen wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert oder wegen ihres erotischen oder sonstigen Verhaltens, das ihn (oder sie) nicht persönlich betrifft, respektlos begegnet – der/die ist auf dieser Party nicht erwünscht.

Unsere Partys werden von einem kleinen Kreis von FKKlerinnen und FKKlern organisiert (das „Orga-Team“). Sie sind „non-profit“, wir machen damit keinen Gewinn. Alle TeilnehmerInnen zahlen den selben Partybeitrag.

Wir machen das aus Spaß und wollen den auch selber bei den Nacktfeten haben!

Die ONP ist eine Motto-Party. Entsprechend dem jeweiligen Motto wird die Location dekoriert. Eine fantasievolle Kostümierung der TeilnehmerInnen ist ausdrücklich erwünscht, im Sinne von „aktiver Teilnahme“.
Wenn Du mehr über die Grundsätze, das „WIR“ und die Beweggründe erfahren willst, lese mal die „grundsätzlichen“ Artikel. (Die findest Du hier (Idee der Original-NacktParty) und hier (Nacktparty – einfach nackt?).)

Wenn Du wissen willst, wie die Original-NacktPartys so ablaufen … findest du auf dem Rest der Seite jede Menge Lesestoff  und auch Bilder 😉

Partywissen zur REDnight am 30.9.2017 in Oberhausen

 

  • Anmeldevorgang
  • Partybeginn
  • Partylocation
  • Übernachtung / Nacktfrühstück
  • Rauchen
  • Fotografieren / Handys
  • Mottoparty
  • Swingerparty?

Nicht jede Nackte, nicht jeder FKK-Anhänger hat Erfahrungen mit NacktPartys. Was für die ONP Nº 29, die „Rednight“, wichtig sein wird, versuchen wir hier ausführlich (ja, ja, vieeeel Lesestoff!) zu erläutern:


 

Der Anmeldevorgang:

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich nur über das Anmeldeformular auf unserer Webseite!

Gerade „neue“ NacktParty-Interessierte sollten die (zugegeben etwas neugierigen) Fragen vollständig und sinnvoll beantworten. Deinen Namen / Eure Namen und den „Forums-Nick“ (oder Spitzname oder hilfsweise den Wohnort) brauchen wir zum Beispiel um Euch am Empfang den richtigen Spind geben zu können!

Einige haben die „Anmeldeprozedur“ schon hinter sich.

Nach der Anmeldung folgt

  1. eine automatische Mail an die von Dir angegebene Email-Adresse als Bestätigung. (Die automatische Mail ist nicht angekommen? Mal in den „Spam-Verdachts-Ordner“ sehen! Vertippt bei der Angabe der email-Adresse? Dann wird es schwierig … am Besten neu anmelden!)
  2. Meldet sich das Team der ONP (kann schon mal ein paar Tage dauern, keine Panik!) bei Dir mit einer weiteren Mail. In dieser Mail erfährst Du die Kontoverbindung und weitere Infos (die stehen zum Teil auch hier in diesem Beitrag).
  3. Dann liegt es bei Dir, die Euros umgehend zu überweisen. Denn es gilt bei jeder Original NacktParty:
    Nur wer rechtzeitig überwiesen hat, ist definitiv dabei!
    Bitte beim Verwendungszweck unbedingt einen Namen angeben, mit dem wir Dich / Euch zuordnen können … also möglichst Realnamen und (soweit vorhanden) ein Forumsnamen / Forumsnick oder die email-Adresse, mit der Du Dich / Euch angemeldet hast! Leider rätseln wir bei jeder ONP immer bei der einen oder anderen Überweisung …

Nach dem Eingang Deiner Überweisung bekommst Du

eine Bestätigungsmail, dass wir das Geld bekommen haben (auch hier aus Erfahrung: keine Panik – Überweisung und Mail können ca. 10 Tage dauern).

Kurz nach dem Zahltag oder kurz vor der NacktParty kommt

eine abschließende Mail mit der konkreten Party-Anschrift und letzten Hinweisen.

Anmeldeschluss / „Zahltag“

Für die „Rednight“ am 30. September haben wir als Anmeldeschluss
Freitag, den 15. September vorgesehen – wenn wir nicht vorher, weil es zu voll wird, die Anmeldungen stoppen.

Als allerletzten Termin, an dem Dein Geld auf unserem Konto sein muss, haben wir Mittwoch, den 20. September 2017 gesetzt. (Das ist nicht der Termin, um die Überweisung erst abzusenden!)


 

Partybeginn

Die 29. Original NacktParty, die zweite „Rednight“, startet um

19.30 Uhr.

Einlass ist ebenfalls ab 19.30 Uhr!

Ihr tut uns einen Gefallen, wenn Ihr nicht schon vor 19.30 Uhr die Sauna stürmt … wir haben nämlich zu dekorieren und vorzubereiten.

Und, bitte: Bringt keine Überseekoffer oder so etwas mit! Ihr habt nur Platz in Eurem Spind in der Umkleide!


 

Die Party-„Location“

ist dieses Mal (wieder) die Sauna in Oberhausen (NRW).

Sie liegt in zentraler City-Lage und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen (5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof).
Wer mit dem PKW kommt, findet „quasi um die Ecke“ einen großen Parkplatz, dort ist kostenloses Parken möglich.

Umkleiden

Es gibt einen separaten „Umkleide-“ (besser: Auszieh-) raum. Es sind ausreichend abschließbare Spinde vorhanden.

Einen speziellen „Namensumhänger“ (Kinder-Land-Verschickung), oder dergleichen, gibt es nicht … Ihr müsst Eure Tanz- oder GesprächspartnerInnen schon fragen, wie sie heißen 🙂

Partyräume / Sauna

(Kräutersauna – Finnische Sauna – Biosauna – Römisches Dampfbad – kleines Innen-Schwimmbad (32°C) – Außenpool – Whirlpool – Ruheräume etc.)

Der eigentliche Saunabereich wird bis ca. 22 Uhr geheizt. (Also deutlich mehr „Party“ als „Sauna-Abend“!)
Die Nebenräume / Ruheräume dienen später zur Übernachtung.

Bitte keine Gläser oder ähnliches mit in den Saunabereich nehmen!
Bitte die Sauna sauber halten!

Körperfarbe etc. erst nach der Sauna auftragen!
In der Umkleide ist nach den Saunagängen und dem Spaß im Wasser Gelegenheit und Platz zur „Kostümierung“.

Die Party findet dann in der Gastronomie der Sauna statt. Bitte ausreichend Handtücher für die Sauna und als Sitzunterlage mitbringen … evtl. auch Badeschlappen.

Nackttänzerinnen und Nackttänzer, die auf dem gefliesten Boden der Tanzfläche ausgiebig nackt tanzen wollen, sollten an entsprechendes Schuhwerk denken (so sie nicht BarfußtänzerInnen sind) … mit Badeschlappen wird das sonst schnell unbequem und gefährlich!


 

Übernachtung / Nacktfrühstück

Wenn es die NacktParty-Räumlichkeiten und die jeweiligen „Wirtsleute“ zulassen, „verlängern“ wir die Fete gerne bis zum folgenden Vormittag. Ein kleiner „Luxus“.  „Optional“. Und muss dementsprechend auch „pro Nase“ zusätzlich bezahlt werden. Eine spezielle Offerte für jene Nackten, die einen weiten Weg haben und / oder doch das eine oder andere alkoholhaltige Getränk zu sich genommen haben. 😉 Und zusätzlich auch für all jene, die einfach Spaß daran haben, am „Morgen danach“ noch einmal in die (meist noch nicht so „aufgeweckten“) Gesichter zu schauen und gemeinsam einen Kaffee zu schlürfen.

Übernachtung und Frühstück sind eher Nebensache bei der Original NacktParty. Denn ONP bedeutet vor allem: Party machen. Und das nackt!

Übernachtung:

Es ist eine einfache, simple Schlafmöglichkeit in Nebenräumen der Sauna.

Auf selbst mitgebrachten Unterlagen: Luftmatratzen, Iso-Matten, flachen Luftbetten und so weiter. Nicht jedoch auf Klappbetten, Feldbetten oder ähnlich sperrigen Dingen. Es werden keine „Betten“ oder Matratzen von uns gestellt! Alle suchen sich selber ihre Plätze – und das am Besten direkt, wenn sie zur Party erscheinen und nicht erst tief in der Nacht. SchnarcherInnen sollten versuchen, sich irgendwo hin zu legen, wo ihre „nächtliche Sägearbeit“ möglichst nicht stört. Wer Strom braucht (beispielsweise für eine Schlaf-Maske), sollte sich früh genug vor Ort orientieren, wo eine freie Steckdose zu finden ist! (Kabel, Dreierstecker nicht vergessen!) Passiver Lärmschutz 🙂 – also Ohrstöpsel zum Beispiel – können angeraten sein.

Für die meisten wird die Nacht kurz sein, manche gehen aber auch schon früher ins Traumland. Rücksichtnahme (wie generell bei der ONP) ist also sinnvoll … dennoch können wir nicht für eine ruhige, ungestörte Nachtruhe garantieren. Wer auf den Gedanken kommen sollte, in den Übernachtungsräumen zu rauchen … wird mit Sicherheit mit kollektiven Strafmaßnahmen Bekanntschaft machen. 😉

Frühstück:

Ebenfalls schlicht und einfach … aber dennoch etwas mehr als nur ein „Coffee to go“!

Die „Wirtsleute“ (das Team der Sauna) bemühen sich um etwas „mehr“. So gibt es oft frische Brötchen, Toastbrot, Wurst, Käse, Marmeladen … manchmal auch ein Ei. Und frisch aufgebrühten, duftenden Kaffee, gelegentlich Saft, Milch, Tee …

Speziell für diese NacktParty in der Sauna gilt: Die Zeit für das Frühstück ist begrenzt. Zum Mittag wird die Sauna nämlich wieder „öffentlich“ und die Saunabetreiber müssen ihr Geld verdienen 😉 Das bedeutet: Die Sauna, die Ruheräume, der Partyraum, die Umkleide mit den Spinden müssen vorher wieder „frei von uns Nackten und unserer Deko sein. Die Putzfrauen müssen in der Zeit ebenfalls ihre Arbeit verrichten.

Daher sind die Schlafplätze bis 8 Uhr zu „räumen“,
das Nacktfrühstück geht von 8 bis 9 Uhr!

Wir versuchen diese Abläufe in Absprache mit den Saunabesitzern zu koordinieren. Denn die Öffnung der Sauna für die „normalen“ Saunagäste hat Vorrang — dennoch soll das Frühstück eben nicht nur ein Kaffee und ein Brot im Stehen sein!
Bislang hat das geklappt, nicht immer zur Zufriedenheit aller Beteiligten.

Aber:

Die ONP ist eine NacktParty … kein Wellness-Wochenende!

Übernachtung und Frühstück sind schlicht und einfach und optional. Und bei den Preisen, die wir  bei den Betreibern der Räumlichkeiten „heraus handeln“ auch fair.
Wem das nicht ausreicht, der fährt nach der Nacktfete wieder nach Hause. Wer mehr Komfort will, der kann sich gerne privat und selbständig eine Bleibe suchen. In den größeren Städten sollte es da ein brauchbares Angebot für alle Preisklassen geben. Bei kleineren Party-Orten helfen wir auch schon mal. Oder Ihr habt Freunde oder Bekannte in der Nähe, die Euch eine Bleibe bieten … und am Besten gleich mit-feiern.


 

Rauchen

ist nur im Freiluftraum (Dachterrasse) der Sauna möglich. (Dafür auch an einen Bademantel denken!)


 

Fotografieren / Handys

Fotografieren ist – wie immer – nicht erlaubt.

Wie bisher werden ausschließlich für die „OriginalNacktParty“-Webseite Fotos durch uns gemacht und veröffentlicht, auf denen niemand (bis auf jene, die ihr „okay“ dazu gegeben haben) erkennbar ist – wie hier auf den Seiten zu sehen.

Von daher sind auch Handys / Smartphones nicht erwünscht. Dafür sind die abschließbaren Spinde.


 

Die ONP ist eine nackte Motto-Party.

Einige von uns werden vorher die Räumlichkeiten – wie immer entsprechend dem Motto – dekorieren. Zu dieser Party werden wir natürlich rotieren und jede Menge Rotlicht und vieles in rot herrichten!

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich jede(r) selbst auch etwas „dekoriert“/kostümiert.

Wie das aussehen kann, haben wir für vergangene ONPs auch mit Bildern gezeigt:

ONP 26: Verkleidet und dennoch tierisch nackt?

ONP 25: Zur NacktParty verkleiden?

Aus der Erfahrung von bislang 28 NacktPartys sind wir uns sicher, dass viele Nackte auch dieses Mal wieder ein wenig Fantasie und Kreativität an den Tag legen und entsprechend „rot“ erscheinen werden.

Die ONP ist (trotz kleiner „Verkleidung“) eine Nackt-Party!

Unsere Nacktpartys sind Mitmachpartys. Das meint, JEDE(R) ist aufgefordert sich aktiv am Gelingen der Party zu beteiligen. Und so ein wenig Jux, Spaß, Rotlichtatmosphäre lockern die Stimmung gleich zu Beginn auf.


 

Swingerparty?

Noch einmal, da es immer wieder angefragt wird:

Die ONP ist keine Swingerparty …

aber auch kein lustfremdes Treffen von FKK-Theoretikern. Ein klein wenig Erotik schadet nicht.
Wir wollen keine „Moralapostel“ und keine FKK-Fanatiker. Die Unterschiedlichkeit der TeilnehmerInnen wird als positiv und belebend angesehen. Dem entsprechend wird – Offenheit, Toleranz und respektvolles Verhalten – den anderen PartyteilnehmerInnen gegenüber erwartet und als selbstverständlich vorausgesetzt.
Wer andere TeilnehmerInnen wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert oder wegen ihres erotischen oder sonstigen Verhaltens, das ihn (oder sie) nicht persönlich betrifft, respektlos begegnet – der/die ist auf dieser Party nicht erwünscht.

Unsere Partys werden von einem kleinen Kreis von FKKlerinnen und FKKlern organisiert (das „Orga-Team“). Sie sind „non-profit“, wir machen damit keinen Gewinn. Das Team macht das aus Spaß und will den auch selber bei den Nacktfeten haben!

Stempel10J 250Die Original NacktParty gibt es nun seit mehr als 10 Jahren.

Wenn Du mehr über die Grundsätze, das „WIR“ und die Beweggründe erfahren willst, lese mal die „grundsätzlichen“ Artikel. (Die findest Du hier (Idee der Original-NacktParty) und hier (Nacktparty – einfach nackt?).)

Wenn Du wissen willst, wie die Original-NacktPartys so ablaufen … findest du auf dem Rest dieser Webpräsenz jede Menge Lesestoff und auch Bilder 😉

Vor allem: ROT! Die Grafiken zur ONP29 – REDnight

Für „rote“ Grafiken waren wieder schnell Ideen vorhanden … Worte mit „rot“ oder „red“, Herz-Motive, rote Nippel … finden sich viele und Wortspielchen mag das redaktionelle Orgateam der Original NacktParty ja auch.
Für die rote Laterne“, da war allerdings noch ein kleines Fotoshooting notwendig … hat den Beteiligten aber Spaß gemacht! 😉
Spaß, Freude, Lebenslust: Bei der ONP am 30. September 2017 in Oberhausen soll (wie bei allen ONPs) die Fantasie nicht zu kurz kommen.

Eine leicht erotische Stimmung ist anregend und durchaus erwünscht – wenn wir aber vom „Rotlicht-Viertel“ sprechen, dann bezieht sich das auf die Infrarot-Kabine der Sauna und das viele Rotlicht, dass wir zur Dekoration einsetzen werden. Denn die ONP ist ja keine Swingerparty – rot werden braucht auch keine(r), haben ja alle rote Nippel und rote Lippen 😉 !

Rot“ … zieht sich wie ein roter Faden durch die Nacht auch dieser Rednight-Party!

Grafiken mit einer Breite von 1200 Pixeln:

 

Diese Bilder nutzen wir, um auf die NacktParty hin zu weisen und bei der FKK-Party selber auch zur Dekoration der Partyräume.

Oder in Internet-Foren (wie dem „nackten Forum“, in dem die Original NacktPartys 2006 – also vor mehr als 10 Jahren –entstanden sind).
In den Foren ist allerdings oft gewünscht, dass die Grafiken etwas kleiner ausfallen.

Daher folgen hier unten die selben Grafiken noch einmal — allerdings mit einer Breite von 600 Pixeln.

Beide Größenvarianten werden unter Umständen noch ergänzt.

 

Jede Menge (Stich-)Worte zum Thema, die sicher die eine oder andere Anregung zur individuellen „Verkleidung“ liefern können:

Rednight, Rotlicht, Erotik, die Farbe des Herzens, Erdbeerrot, Liebe, Leidenschaft, Lady in red, ein Mann sieht rot, roter Teppich, Rothaut, Rotkäppchen, roter Kosar, Rotfuchs, Rotschwänzchen, roter Teufel, redpoint, rote Ohren, Are you redy?, ONP der Herzen, Rotlichtviertel, Infrarot, rot werden, roter Stoff, Rotbäckchen, Redheat, Rotschwänze, rote Husaren, Redhair, Rotkehlchen, Brot, Rotschwanz, rote Trauben, Rotfuchs, Rotkohl, redigieren, Rotwein, Rotwild, blutrot, Redline, rote Rosen, Rotjacken, rote Nacht, rote Nase, roter Kalender, Redakteur, Rotlichtatmosphäre, Redaktion, Rotnacht, Rot(z)nasen, Rotschopf, Rotspecht, Morgenröte, Redwing, Abendrot, roter Zauberstab, rote Lichter, rote Laterne, Tomatensaft, Redskin, Rotisserie, erotisieren, rote Bete, roter Heringssalat, rote Funken, rote Linsen, Rot(b)arsch, rote Lippen, roter Wein, knallrotes Gummiboot, Erdbeermundrot, Erdbeeren, rote Sonne, Redlight, redlich, simply red, nackt über den roten Teppich – nicht über den Rothaarsteig, Rotterdam, Rotfichte, roter Stern, tomatenrot, Tomatenbrot, Ampelrot, rote Liste, Rotte, zusammenrotten, Rotbart, roter Busch, Redbox, Redewendung, …

Redde sich wer kann“! 😉

 

Termin vormerken: Die 29. Original NacktParty am 30. September 2017!

Der Rat der Rothäute hat getagt, die Rauchzeichen sind eindeutig: Am

Samstag, dem 30. September 2017,

wird die Partylocation in Oberhausen (NRW) wieder ganz rot.

Den Termin dieser Original NacktParty kannst Du Dir schon mal rot im Kalender notieren!
Optional wieder mit Nacktfrühstück – vor dem nackt tanzen (oder während der Party) kannst Du noch ne Runde in die Sauna oder in den Pool gehen – ein Häppchen zu futtern und das ein oder andere Gläschen gibt es auch – in jedem Fall geht die nackte Fete bis in den Sonntag (1. Oktober) hinein.

Rednight2

nennen wir das Wochenende, diese rote Herbst-Nackt-Party.
Wieder mit roten Herzen, mit Rotlicht, mit roter Deko und roten (spärlichen) Verkleidungen, mit rot angemalten Nippeln, mit roten Nasen, …

Die weiteren Infos und die Anmeldemöglichkeit folgen dann – etwa um den 20. August herum – hier auf der Webseite.

Mehr als 50 Schattierungen von ROT: Fotos von der REDnight.

„Bunt und unterschiedlich“?
Dieses Mal waren alle rot!

Rothäute, Rotschwänze, Rotbäckchen und Rotkäppchen kamen zur „ONP der Herzen“ am 6. Mai 2017 in die Sauna nach Oberhausen. Rote Piraten waren auch dabei, rote Pappnasen sowie – zum Glück kam keine(r) mit dem knallroten Gummiboot zur 28ten Original NacktParty. Wäre eng geworden, bei knapp unter 70 Nackten! 😉

(Alle Fotos lassen sich jeweils durch einen –> Klick <– vergrößern.

Ja, wir verpixeln die Gesichter oder beschneiden die Fotos entsprechend. Wir wollen die Privatsphäre gewahrt wissen.)

Manch einem Zeitgenossen treibt der Anblick nackter Menschen die Schamesröte ins Gesicht (warum auch immer???).

Ganz anders war es am Samstag in Oberhausen bei der 28. ONP REDNIGHT. Hier sorgten die „Anstrengung“ beim Tanzen oder einfach die Freude über ein fröhliches, nacktes Feiern bei leckerem Essen und Trinken, interessanten Gesprächen und abwechslungsreicher Musik für den ein oder anderen roten Kopf!

War eine schöne Party — uns hat‘s gefallen!!

Zum Thema „Rednight“ hatte das Orga-Team der ONP am Nachmittag nicht nur den Gastro-Bereich der Sauna entsprechend dekoriert.

Rednight – Redlight“ lag nahe. 🙂

Aber auch rote Luftballons, Herzen und Rosen, rote Girlanden oder Tücher verwandelten die Räume in eine „temporäre Rotlicht-Zone“.

Viele der Nackten hatten sich „rot“ dekoriert:

Tücher, Strapse, Kappen oder Hüte, Schnüre, blinkende rote Herzen, Handschuhe, Krawatten, Fliegen. Spätestens aber durch das Rotlicht an der Theke und im Tanzbereich wurde sowieso jede(r) rot.

Bei der FKK-Party zeigten sich weit mehr als 50 Schattierungen von „rot“.

Beim „Mit-bring-Buffet“

hatte das „Küchen-Team“ ebenfalls dafür gesorgt, dass viele rote Akzente gesetzt wurden. Tomaten und rote Trauben, Rote-Beete(-Salat), Rotweincreme, Rote-Linsen-Salat, rote Grütze, Möhren, Lachs, Rotwurst, selbstgebackenes Brot, Krabben, Erdbeeren mit Sahne … dazu verschiedene weitere Salate, Kräuterbutter, Frikadellen, Käse, Rohkost, Kuchen …
Und – immer beliebt – mehrere große Bleche Pizza!

(Auf diesen Bildern ist das Buffet schon weitestgehend aufgefuttert … dennoch war bis in die Nacht hinein immer noch etwas da.)

Die meisten nackten PartybesucherInnen nutzten zu Beginn die diversen Möglichkeiten der Sauna. Einer stieg sogar ins Außenbecken neben dem Whirlpool.
Andere schlüpften nach den Saunagängen erst so richtig in ihre rote „Verkleidung“.
Anschließend gab es das Buffet …

und danach ging die rote Partynacht so richtig los!

Mit Nackttanz in der roten Party-Meile, bei dem manche(r) ins schwitzen kam. Bis in den Morgen hinein. Mit dem einen oder anderen Getränk an der Theke, mit vielen Gesprächen. Auf der Dachterrasse (da war auch die Raucher-Zone) war immer etwas los. Auch eine Gelegenheit, sich untereinander bekannt zu machen.

Wer zuviel nackt getanzt hatte und dabei ins Schwitzen gekommen war, konnte „mal eben“ unter die Dusche springen. Wahlweise eine Pause (an der Theke oder auf den Liegen beim Innenpool) einlegen. Ein deutlicher Vorteil der NacktPartys in der Sauna.

(Bei der Gelegenheit: Danke an die Sauna-Betreiber und an das Theken-Team!)

Die Stimmung der Nackttänzerinnen und Nackttänzer (nicht nur bei denen – sind ja nicht alle so „Hupfdolls“!) war gut und blieb es auch. Einfach nackt und ungezwungen im privaten Kreis Party machen, mit toleranten anderen Nackten, mit Paaren und Singles … da kann auch ein Schuss Erotik dabei sein. Spaß sowieso! 🙂

Irgendwann in den ersten Morgen-Stunden war die Musik zu Ende. Noch ein paar Getränke an der Theke. Viele lagen schon in ihren Nachtlagern oder waren bereits nach Hause gefahren. Weitere fuhren erst dann wieder Heim, übernachteten in der Sauna oder in der Nähe.
Bei den angenehmen Mai-Temperaturen wurde auch die Möglichkeit genutzt, auf der Terrasse draußen auf Liegen zu schlafen.

Bis zum Morgenrotdie Nacht war für viele recht kurz.
(Aber die Kaffeemaschinen waren schon gefüllt und programmiert! 😉 )

Das Nacktfrühstück lief wie immer subjektiv unterschiedlich ab. „Morgenmuffel“ treffen auf „Früh-Nacktive“. Verbunden mit dem Abdekorieren und Abbauen … denn die Sauna wird gereinigt und ab dem Vormittag wieder allgemein genutzt.

So eine Original NacktParty ist kein Wellness-Wochenende …

für das Orgateam sowieso nicht (einige machen das nun schon 10 Jahre!). Viel Vorbereitung und viel Arbeit. Und wer mit-macht bei der FKK-Fete, darf nicht auf Luxus hoffen … aber auf nette andere Nackte (teils Freundinnen und Freunde) und auf eine lockere, spaßige, ungezwungene Partyzeit.

(Hier noch alle Bilder der 28. Original NacktParty im Überblick:)