Rote Laterne. REDnight am 6. Mai 2017.

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

Die Zeit der Anmeldungen zur 28. Original NacktParty, der Rednight,

Rednight2-200 ist vorbei!
Wer sich rechtzeitig angemeldet hat, kann sich auf die Nacktwanderung auf dem roten Teppich freuen 😉 – die anderen sehen nur noch die rote Laterne!

Für alle, die angemeldet sind, aber noch nicht überwiesen haben, gilt: Nun aber flott!

Dein Party-Beitrag muss bis zum Donnerstag, 27. April, auf dem Konto sein. Nur wer rechtzeitig bezahlt hat, ist definitiv dabei!

„RedNight“, die ONP am 6. Mai 2017 in der Oberhausener Sauna.

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

 

10 Jahre gibt es sie schon, die Original NacktParty.

Die erste war im Dezember 2006 in Duisburg, die letzte war der „Tanz der nackten Vampire“, unsere ONP Nº 27 am Wochenende vom 22. auf den 23. Oktober 2016 in Oberhausen.

Nun folgt:

Die „Rednight“

am Samstag, 6. Mai 2017 in Oberhausen (NRW). 

Die Partysauna in Oberhausen wird in dieser Nacht zum „Rotlichtviertel“.

Rot … die Farbe des Herzens, der Liebe, der Erotik, der Leidenschaft …
eine „Lady in red“ und „ein Mann sieht rot“.

Rot ist das Motto des Abends!
Lass dich überraschen, lass dich stimulieren
und komm
über den roten Teppich –
wir feiern nackt
als Rothaut, Rotkäppchen, roter Kosar, Rotfuchs, Rotschwänzchen, roter Teufel oder mit roten Ohren …
nackt und rot = nak(r)ed.

Are you redy?

Nacktparty 28 16-200

 

Hier die wichtigsten Infos zur Rednight:

Datum: Samstag, 06.05.2017
Ort: Sauna in Oberhausen (NRW)
Einlass: ab 19.30 Uhr
Offizielles Party-Ende: Sonntag, 07.05.2017, um 1.30 Uhr

Eintritt ins „Rotlichtviertel“: 30 Euro pro Person.

Im Preis enthalten:

  • Sauna von 19.30 – ca. 21.30 Uhr
  • Getränkeflat von 19.30 bis 01.30 Uhr (ohne Hochprozentiges)
  • Buffet ab ca. 21 Uhr)

Optional (Aufpreis 10 Euro pro Person):

  • Übernachtung im Saunabereich, Ruheräume etc. in begrenzter Anzahl auf selbst mitgebrachten Luftmatratzen, Unterlagen, Iso-Matten
  • Kleines Frühstück am Sonntag – ca. 8.30 bis 9.30 Uhr
    Nur Nacktfrühstück (ohne Übernachtung): 5,-€

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

bis M0ntag, 24. April 2016. Zu diesem Termin verschwindet auch die Anmeldeseite von der ONP-Homepage. (Sollten sich zu viele Nackte anmelden, kann es passieren, dass die Möglichkeit zur Anmeldung schon früher von der Webseite verschwindet!)

Nach Eurer Anmeldung erhaltet Ihr (unter Umständen erst nach ein paar Tagen) weitere Infos zur Party und vor allem zu den Zahlungsmodalitäten.

Wie immer gilt: Nur wer bezahlt hat, ist definitiv angemeldet und bei der Party dabei!
Wer sich ganz zum Schluss anmeldet (rote Laterne), muss dann schon sehr fix mit der Überweisung sein!

Denn:

Definitiver, letzter Termin für den Zahlungseingang ist:

Donnerstag, 27. April 2017!

Spätestens dann muss der Betrag auf unserem Konto sein!

Nacktparty 28 22-200

 

Weitere Infos zum Anmeldevorgang, zum Partyablauf, zur Sauna, zu Übernachtung / Nacktfrühstück … findest Du in diesem Beitrag: 

Partywissen zur Rednight <— klick!

Die ONP ist keine Swingerparty …

aber auch kein lustfremdes Treffen von FKK-Theoretikern.
Wir wollen keine „Moralapostel“ und keine FKK-Fanatiker. Die Unterschiedlichkeit der TeilnehmerInnen wird als positiv und belebend angesehen. Dem entsprechend wird – Offenheit, Toleranz und respektvolles Verhalten – den anderen PartyteilnehmerInnen gegenüber erwartet und als selbstverständlich vorausgesetzt.
Wer andere TeilnehmerInnen wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert oder wegen ihres erotischen oder sonstigen Verhaltens, das ihn (oder sie) nicht persönlich betrifft, respektlos begegnet – der/die ist auf dieser Party nicht erwünscht.

Unsere Partys werden von einem kleinen Kreis von FKKlerinnen und FKKlern organisiert (das „Orga-Team“). Sie sind „non-profit“, wir machen damit keinen Gewinn. Alle TeilnehmerInnen (auch die jeweiligen OrganisatorInnen) zahlen den selben Partybeitrag.

Wir machen das aus Spaß und wollen den auch selber bei den Nacktfeten haben!

Die ONP ist eine Motto-Party. Entsprechend dem jeweiligen Motto wird die Location dekoriert. Eine fantasievolle Kostümierung der TeilnehmerInnen ist ausdrücklich erwünscht, im Sinne von „aktiver Teilnahme“.
Wenn Du mehr über die Grundsätze, das „WIR“ und die Beweggründe erfahren willst, lese mal die „grundsätzlichen“ Artikel. (Die findest Du hier (Idee der Original-NacktParty) und hier (Nacktparty – einfach nackt?).)

Wenn Du wissen willst, wie die Original-NacktPartys so ablaufen … findest du auf dem Rest der Seite jede Menge Lesestoff  und auch Bilder 😉

Foto-Einblicke in die allererste NacktParty 2006

„Ich glaube, ich habe davon noch Bilder“ sagte einer, der schon bei der allerersten Nacktparty im Dezember 2006 in Duisburg dabei war.

Nun haben wir diese Fotos und setzen eine Auswahl davon hier auf die Original-NacktParty-Webseite.

Damals noch ohne den Begriff „Original“: eine NacktParty des Nackten Forums, ein erstes Treffen des kurz zuvor gegründeten Forums. Nicht nur nackt feiern, nackt tanzen, nackt quatschen, sondern auch schon ein wenig Programm: erotische Massage, nacktes, lebendiges Buffet. Und nackte Verabschiedung vor der Türe. 😉

Daraus hat sich in den nachfolgenden Jahren die ONP entwickelt, die Original NacktParty mit Tradition.

Wie immer, sind die Bilder bearbeitet, um die Privatsphäre der Mit-Macher-Innen von damals (und zum Teil noch von heute) zu wahren.

(Ein Klick auf einzelne Bilder zeigt diese vergrößert an.)

.
Alle
(verfügbaren) Infos zu dieser „allerersten“ NacktParty am 9. Dezember 2006 in Duisburg (NRW) findest Du —> hier <— (klick).

ONP2006

 

40.000 Seitenzugriffe

Um nicht nur im „nackten Forum“ und auf weiteren FKK-Seiten im Internet die Original-NacktPartys“ anzukündigen, haben wir im November 2011 unsere ONP-Seite ins Netz gestellt.

Zusätzlicher Nutzen: Interessierte können sich hier in die Email-Liste eintragen, um bei einer von uns neu angekündigten FKK-Fete informiert zu werden.

Und ebenso positiv: Solange eine Nacktparty aktuell ist, können sich die Nackten, die aktiv dabei sein wollen, auch hier auf der Webseite anmelden.

Heute, am 20.9.2013 um 18.45 Uhr war es dann soweit: 40.000 Zugriffe bislang.

Und der Zähler zählt nur „echte“ Zugriffe: Ein dauerndes aktualisieren der Seite zeigt hier keine Wirkung.

Nun sind die 40.000 Zugriffe zum Glück keine Teilnehmerzahlen … sonst müssten wir ja Arenen, Stadien oder Hallen anmieten
🙂

Nein, so groß wollen wir das gar nicht haben. Wir sind froh, zu jeder Nacktparty zwischen 30 und 50 Nackedeis zusammen zu führen und uns damit ein wenig die „familiäre“ oder eben „Nackt-Fete im Kreis von Freundinnen und Freunden“ -Atmosphäre erhalten zu können. Eine FKK-Party, bei der sich eben alle untereinander kennen oder kennen lernen (können). Und zu der (auch Dank der Webseite) immer wieder neue Partyfreunde hinzu kommen, die ihre Form von „nacktem Leben“ so ausleben und bereichern wollen. Und damit die ONP spannender machen.

Zusammen Spaß haben, im Kreis von ausgelassen feiernden oder auch ruhigeren FKKlerinnen und FKKlern.
Einfach nackt zusammen feiern, nackt tanzen, nackt was essen, nackt ein Bierchen (oder so) trinken, nackt quatschen.

Nackt-Party eben!

Foto 40.000 Seitenzugriffe bei der Originalnacktparty.de-Seite seit dem 19. November 2011

40.000 Seitenzugriffe seit dem 19. November 2011 auf der Homepage der „Original NacktParty“ (ONP).

 

Dazu unser Dank an alle, die die bisherigen 17 „Original Nackt-Partys“ (die 18te findet in wenigen Tagen statt) mit-gestaltet, mit-gefeiert haben! So bunt wie das Leben, so bunt auch unsere PartymacherInnen. Groß und klein, dick und dünn, laut und leise, schwul oder hetero, Swinger oder Nicht-Swinger, tanzwütig oder mehr am Tresen stehend, Partylöwinnen, Tanzbären, Quatscher oder Stille, „pflegeleicht“ und manchmal auch etwas „pflegeintensiv“, Solos, Singles, Paare, Trios, Freunde …

Die mit-angepackt haben, wenn mal was zur packen war, die Essen gemacht und mit-gebracht haben, wenn mal wieder ein „Mitbring-Buffett“ geplant war, die Feldbetten besorgt oder Luftballons aufgeblasen, die Partylocation dekoriert, Freunde und Freundinnen zur Party mit-gebracht oder sonst wie Werbung (mit-)gemacht haben.

Und natürlich den (immer mal wieder) wechselnden „Organisatorinnen und Organisatoren“, die sich um die Örtlichkeiten gekümmert, mit den Wirtsleuten verhandelt, Preise ausgemacht, Infos verschickt, ihre Kontoverbindung zur Verfügung gestellt, Fragen beantwortet (und so weiter) haben!

Ebenso bedanken wir uns bei den unterschiedlichen und unterschiedlich engagierten bzw. toleranten Wirtsleuten, die unseren ONPs „ein Heim“ gegeben haben! Bocholt, Duisburg, Köln, Oberhausen, Kamp-Lintfort, Bottrop.

Auch sollte hier „Ossi-FKK-Uwe“ nicht unerwähnt bleiben. Der „Cheffe“ (oder Hausmeister, lach) im nackten Forum. Das Forum, aus dem die Nacktparty 2006 entstanden ist. Das Forum, in dem sich die „aktiven PartymacherInnen“ auch heute noch „zu Hause“ fühlen und das der Nackt-Fete nach wie vor Raum und Möglichkeiten bietet.

Nicht zu vergessen: „Unser“ DJ Ralf, der seit der allerersten Nacktparty im Dezember 2006 dabei ist und die Musik gemacht hat (und macht), die immer wieder den Nackttänzerinnen und Nackttänzern den Schweiß auf die nackten Körper bringt. Ohne ihn, ohne sein Engagement, seine Organisation und seine Hilfen, gäbe es wahrscheinlich keine Nacktparty hier in der Gegend (Ruhrgebiet, Münsterland, Rheinland, Niederrhein … NRW) und in dieser Form.
🙂

Noch wen vergessen? Jedenfalls: Allen Beteiligten ein

Danke!

cropped-Nacktparty_12-01-009-10.jpg

Wie es war … Karnevals-Nacktparty in Duisburg, Februar 2012

„Back to the Roots“ hatten wir die 2012er Karnevalsnacktparty in Duisburg ja auch genannt, weil in Duisburg im Dezember 2006 mit der ersten Nacktparty, die über „das nackte Forum“ organisiert wurde, die Wurzeln unserer „Original-NacktPartys“ gepflanzt wurden. Leicht frivol mit nacktem Buffet und mit TeilnehmerInnen sogar aus Österreich.

Mittlerweile gehören die „ONPs“ ja bereits zum festen Bestandteil in der FKK-Szene und werden gerne von Pärchen jeden Alters, aber ebenso (vereinzelt) Single-Frauen oder Solo-Männern besucht. Uns ist es dabei egal, ob die „Mit-Macher“ der Party sogenannte „Gehege-Nackte“, „Gelegenheits-FKKler“, dick oder dünn, gepierced oder tätowiert, aus der „Swinger-Szene“ oder dem örtlichen Schwimmverein, homo oder hetero sind. Ebenso stört es uns nicht, wenn sie einen bestimmten Fetisch haben oder irgendwelche sexuellen Vorlieben … Jede und Jeder sind bei uns willkommen, solange sie sich so verhalten, dass andere Partyfreundinnen / Feten-mit-Gestalter nicht an ihrem Spaß gehindert oder in ihrer Freude belästigt werden. „Toleranz“ ist das Stichwort! 🙂

Wer für sich als Nackte oder Nackter „Toleranz“ von „Nicht-FKKlern“ erwartet, der muss diese für sich selber natürlich auch aufbringen!

nacktparty-2012-2-112-600

Wir sehen die ausgelassenen FKK-Partys als eine Möglichkeit, mit Gleichgesinnten und / oder Freundinnen und Freunden zusammen nackt zu feiern. Ohne Stress, ohne Diskriminierung, ohne moralische Dünkel. Als „Non-Profit-Aktion“, bei der die TeilnehmerInnen auch immer die MacherInnen sind!

Zu dieser 14. „Original-NacktParty“ mit vielen FKKlerInnen (also männliche oder weibliche Leutchen, die sich dem FKK-Gedanken in ungezwungener Art verbunden fühlen) hier der Bericht eines Pärchens, das auch schon früher an den nackten Partys (immer unter einem Motto und immer mit ein wenig „Verkleidung“ ) aktiv dabei gewesen ist:

Hallo an @

Wir wissen nicht, ob diese unsere “Originale Nacktparty“ noch zu toppen ist.

Unglaublich gute Lokation mit optimalen Bedingungen, tolle Teilnehmer und einfach jeder hat sich passend zum Motto eine fantasievolle Nackt-Bekleidung einfallen lassen.

Musik für jeden Geschmack die immer wieder viele Tanzfreudige auf das Tanzparkett lockte und dieses zum Beben brachte.

Die gute Planung vor dem Abend, die Abläufe am Abend ob durch das Einchecken – Zimmerbelegung, dem Essen am Abend, das Miteinander verstehen ob alte oder neue Mitglieder – wie eine sehr große Familie.
Viele nette Gespräche, lachen aus allen Räumen bis die letzten Nachteulen ein Ende
gegen 6:00h in der Früh fanden und ins Bettchen krochen.

Am Morgen gegen 8:30h durch die ersten Frühaufsteher geweckt, kam schon wieder leben in die ersten Gliedmaßen, erstaunlicherweise klappte es auch mit dem Frühduschen, keine langen Wartezeiten bei so vielen Leuten. Schnell an das Frühstücksbuffet um den ersten Kaffee zu schlürfen und richtig wach zu werden.

Es passte rundherum alles, sogar das Preis-Leistungsverhältnis, einfach Hammer.

Vielen, vielen Dank an alle Organisatoren und Teilnehmer die dazu beigetragen haben, dass wir so eine tolle Nacktparty feiern konnten!

Wir freuen uns auf die nächste spontane Nacktparty.

nacktparty_12-01-111-600