Weitere Hinweise zum Gruseläum

Icon1Rund um das „Gruseläum“:

Anmeldung

Viele haben die „Anmeldeprozedur“ schon hinter sich.  So viele, dass wir nur noch Anmeldungen zum „Vorhof der Höllensauna“, unserer Warteliste, annehmen konnten.
Die Zeit dafür ist rum, eine Anmeldemöglichkeiten bestehen jetzt nicht mehr (29.10.2015).

Nach der Anmeldung folgt

  1. eine automatische Mail an die von Dir angegebene Email-Adresse.
  2. Meldet sich das Team der ONP (kann schon mal ein paar Tage dauern, keine Panik!) bei Dir mit einer weiteren Mail.—> Bei der Anmeldung zum „Vorhof“ erst dann, wenn Du „nachrücken“ kannst – also ein Platz frei geworden ist. <—. In dieser Mail erfährst Du die Kontoverbindung und weitere Infos (die stehen zum Teil auch hier in diesem Beitrag).
  3. Dann liegt es bei Dir, die „Kröten“ umgehend zu überweisen. Denn es gilt bei jeder Original NacktParty:
    Nur wer rechtzeitig überwiesen hat, ist definitiv dabei! Bitte beim Verwendungszweck unbedingt einen Namen angeben, mit dem wir Dich / Euch zuordnen können … also möglichst Realnamen und (soweit vorhanden) ein Forumsnamen / Forumsnick oder die email-Adresse, mit der Du Dich / Euch angemeldet hast! Wir haben beim letzten Mal bei einigen wenigen Überweisungen gerätselt …

Nach dem Eingang Deiner Überweisung bekommst Du

eine Bestätigungsmail, dass wir das Geld bekommen haben (auch hier aus Erfahrung: keine Panik – Überweisung und Mail können ca. 10 Tage dauern).

Kurz nach dem Anmeldeschluss oder kurz vor der NacktParty kommt

eine abschließende Mail mit der konkreten Party-Anschrift und letzten Hinweisen.

Anmeldeschluss / „Zahltag“

Für das Gruseläum am 14. November haben wir als aller- aller- allerletzten Termin, an dem Deine „Bluttaler“ auf unserem Konto sein müssen

Donnerstag, den 29. Oktober 2015

gesetzt. (Das ist nicht der Termin, um die Überweisung erst abzusenden!)
Gleichzeitig ist dieser Termin der Anmeldeschlusswenn wir nicht vorher, weil es zu voll wird und auch die Warteliste zu voll ist, komplett die Anmeldungen stoppen.

Partybeginn

Unsere Jubiläums-Fete, die 25. Original NacktParty, starten wir um (Tusch, tätäääh)

19.25 Uhr.

Ihr tut uns einen Gefallen, wenn Ihr nicht schon vor 19 Uhr die Sauna stürmt … wir haben nämlich verdammt viel zu dekorieren und verdammt wenig Zeit dafür.

Die Party-„Location“

ist dieses Mal (wieder) die Sauna in Oberhausen (NRW).
H3
Sie liegt in zentraler City-Lage und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen (5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof).
Wer mit dem PKW kommt, findet „quasi um die Ecke“ einen großen Parkplatz, dort ist kostenloses Parken möglich.

Umkleiden

Es gibt einen separaten „Umkleide-“ (besser: Auszieh-) raum. Es sind ausreichend abschließbare Spinde vorhanden.

Partyräume / Sauna

(Kräutersauna – Finnische Sauna – Biosauna – Römisches Dampfbad – kleines Innen-Schwimmbad (32°C) – Außenpool – Whirlpool – Ruheräume etc.)

Der eigentliche Saunabereich wird bis ca. 21 Uhr, wahrscheinlich etwas länger, geheizt. (Also deutlich mehr „Party“ als „Sauna-Abend“!)
Die Nebenräume / Ruheräume dient später zur Übernachtung („Friedhof der Untoten“).

Bitte keine Gläser oder ähnliches mit in den Saunabereich nehmen!
Bitte die Sauna sauber halten!

Körperfarbe etc. erst nach der Sauna auftragen!
In der Umkleide ist nach den Saunagängen und dem Spaß im Wasser ausreichend Gelegenheit und Platz zur „Kostümierung“.

Die Party findet dann in der Gastronomie der Sauna statt. Bitte ausreichend Handtücher für die Sauna und als Sitzunterlage mitbringen … evtl. auch Badeschlappen.

TanzNackttänzerinnen und Nackttänzer, die auf dem gefliesten Boden der Tanzfläche ausgiebig nackt tanzen wollen, sollten an entsprechendes Schuhwerk denken (so sie nicht BarfußtänzerInnen sind) … mit Badeschlappen wird das sonst schnell unbequem und gefährlich!

Die Sauna kann zusätzlich auch am Sonntag, nach der NacktParty,  von allen PartyteilnehmerInnen zu den öffentlichen Zeiten  zum Vorzugspreis  genutzt werden.

Motto der Jubiläumsparty: „Gruseläum

Jäger2Einige von uns werden vorher die Räumlichkeiten – wie immer entsprechend dem Motto – etwas dekorieren. So ein klein wenig „Horror-Haus“, ein bissssschen „Spukschloss“.

Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich jeder selbst auch etwas „dekoriert“/kostümiert.

Unsere Nacktpartys sind Mitmachpartys. Das meint, JEDE(R) ist aufgefordert sich aktiv am Gelingen der Party zu beteiligen. Und so ein wenig Jux, Spaß, Horror und Grusel lockern die Stimmung gleich zu Beginn auf.

Rauchen

ist im Freiluftraum der Sauna möglich. (Dafür auch an einen Bademantel denken!)

Fotografieren

M1ist – wie immer – nicht erlaubt.

Wie bisher werden ausschließlich für die „OriginalNacktParty“-Webseite Fotos durch uns gemacht, auf denen niemand (bis auf jene, die ihr „okay“ dazu gegeben haben) erkennbar ist – wie hier auf den Seiten zu sehen.

Übernachtung / Frühstück

Sind bei dieser Location optional (also zusätzlich zur Party und mit Aufpreis) möglich. Nur solange Platz vorhanden ist! (Also schon bei der Anmeldung angeben!) Schlafunterlage und -decke bringt jeder selbst mit.S1

Frühstück (ebenso wie die Übernachtung: „schlicht“ und „einfach“ – die Sauna ist kein Hotel!) etwa von 8.00 Uhr bis 9.30 Uhr.

Ausführlichere Infos und was wir unter „schlicht“ und „einfach“ verstehen findest Du in —> diesem Beitrag <— klick.

Nacktparty 25 06-200

Die Idee hinter der „ONP“:

  • Die „Original NacktParty“ ist eine private Nacktparty von engagierten „Nackten“ für interessierte Nackte.
  • Sie ist „Non-Profit“ ausgerichtet, auch die Leute aus dem Orga-Team zahlen den Beitrag wie alle anderen „Mit-MacherInnen“ auch.
  • Sie ist eine FKK-Fete, aber keine Swingerparty. Sie ist eine NacktParty, kein Kongress von FKK-Theoretikern. Dabei aber auch kein Treffen für „Moral- und Tugendwächter“!

Mehr über den Hintergrund, das WIR findest Du hier —> hier <—

Einfach nackt zusammen feiern, nackt tanzen, nackt was essen, nackt ein Bierchen (oder so) trinken, nackt quatschen, nackt lachen, nackt leben.

Nackt-Party eben!

 

Beipackzettel

Weitere Hinweise zur NacktPiraten-Party

Hinweise zur Jubiläums-Karnevals-NacktPiraten-Sauna-Party.

Die bislang (25.1.2014) Angemeldeten haben diese Infos bereits als email bekommen. Sollte die Mail nicht bei Dir angekommen sein, schau auch mal in Deinen Spam-Ordner! Ansonsten (höchst unwahrscheinlich, aber menschlich) ist uns ein Fehler unterlaufen. Dann solltest Du Dich erneut über das Anmeldeformular bei uns melden.

Denn, nur wer überwiesen hat, ist auch sicher dabei!

nacktparty-20-18-200

Partyräume / Sauna

(Kräutersauna – Finnische Sauna – Biosauna – Römisches Dampfbad – kleines Schwimmbad (32°C) – Außenpool – Whirlpool – Ruheräume etc.)
Der eigentliche Saunabereich wird ab 22.30 Uhr geschlossen und dient später zur Übernachtung (Ruheräume etc.).

Bitte keine Gläser oder ähnliches mit in den Saunabereich nehmen!
Bitte die Sauna sauber halten!

(Körperfarbe etc. erst nach der Sauna auftragen!nacktparty-rettung
In der Umkleide ist nach den Saunagängen und dem Spaß im Wasser ausreichend Gelegenheit und Platz zur Kostümierung.)

Die Party / Disco findet dann in der Gastronomie der Sauna statt. Bitte ausreichend Handtücher für die Sauna und als Sitzunterlage mitbringen … evtl. auch Badeschlappen.

Nackttänzerinnen und Nackttänzer, die auf dem gefliesten Boden der Tanzfläche ausgiebig nackt tanzen wollen, sollten an entsprechendes Schuhwerk denken (so sie nicht BarfußtänzerInnen sind) … mit Badeschlappen wird das sonst schnell unbequem!

Die Sauna kann zusätzlich auch am Sonntag, nach der NacktParty,  von allen PartyteilnehmerInnen zu den öffentlichen Zeiten  zum Vorzugspreis  genutzt werden.

Motto der Jubiläumsparty: „NacktPiraten

Einige werden vorher die Räumlichkeiten – wie immer entsprechend dem Motto – etwas dekorieren und es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich JEDE(R) selbst auch etwas „dekoriert“/kostümiert. Unsere Nacktpartys sind Mitmachpartys. Das meint, JEDE(R) ist aufgefordert sich aktiv am Gelingen der Party zu beteiligen.

nacktparty-20-06-195

Musik

Die Auswahl der Musik liegt wie immer in den bewährten Händen unseres DJ „Ralf“. Aber jeder hat die Gelegenheit, eigene Musikwünsche anzumelden und – wenn eben möglich – werden sie erfüllt.

Rauchen

ist im Freiluftraum der Sauna möglich. (Dafür auch an einen Bademantel denken!)

Fotografieren

Ist – wie immer – NICHT ERLAUBT. Wie bisher werden ausschließlich und nach Absprache für die „Originalnacktparty“-Seite Fotos gemacht, auf denen niemand (bis auf jene, die ihr „okay“ dazu gegeben haben) erkennbar ist – wie hier zu sehen.

Umkleiden

Es gibt einen separaten „Umkleide-“ (besser: Auszieh-) raum. Es sind ausreichend Spinde vorhanden.

Übernachtung

Nur solange Platz vorhanden ist! (Also schon bei der Anmeldung angeben!)
Im Ruheraum der Sauna und danach (ab 22.30 Uhr) kann der gesamte Saunabereich zur Übernachtung genutzt werden.
Jede(r) sucht sich dann selbst ein Plätzchen für die Restnacht.
Mit etwas Improvisation hat es bisher noch auf jeder Party geklappt.
Schlafunterlage und -decke bringt sich jede(r) selbst mit (bitte nur Matte/Luftmatratze, keine Klapp – oder Feldbetten o.ä.).

Hotels

Wer es etwas komfortabler mag oder in der Partylokation keinen Schlafplatz mehr bekommen hat:
Preiswerte Hotels / Appartements in der Nähe (bis 5 Min. Fußweg zur Party) können auf Anfrage genannt werden.

Anfahrt

Die Partylokation, also die Sauna,  liegt in zentraler Lage in Oberhausen und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen (5 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof).
Wer mit dem PKW kommt, findet „quasi um die Ecke“ einen großen Parkplatz, dort ist kostenloses Parken möglich. Nähere Infos nach verbindlicher Anmeldung.
Die Adresse der Party (geschlossene Gesellschaft) erhalten alle angemeldeten TeilnehmerInnen nach Ablauf der Anmeldefrist. (7.2.2014)

Überweisungen

Bitte im Verwendungszweck unbedingt einen Namen angeben, mit dem wir Dich / Euch zuordnen können … also möglichst Realnamen und (soweit vorhanden) ein Forumsnamen / Forumsnick oder die email-Adresse, mit der Du Dich / Euch angemeldet hast! Wir haben beim letzten Mal bei einigen wenigen Überweisungen gerätselt …

nacktparty-20-03-600

Die Idee hinter der „ONP“:

Die „Original NacktParty“ ist eine private Nacktparty von engagierten „Nackten“ für interessierte Nackte.

Das „WIR“

  • Die ONP wird von einem Team organisiert und durchgeführt („geschultert“). Das ONP-Orga-Team ist keine feste Größe. Jede(r) kann sich dort engagieren. Es gibt unterschiedliche Aufgabenbereiche und entsprechende Verantwortlichkeiten.
  • Die PartyteilnehmerInnen sind nicht Gäste (mit Konsumhaltung) – sondern ALLE sind aufgefordert durch ihre aktive Teilnahme zum Gelingen der Party beizutragen.
  • Die ONP soll ihren besonderen Charakter behalten, darum wird die Teilnehmerzahl begrenzt.
  • Es geht nicht um ein „schneller, höher, weiter“. Gemeint ist, die Party soll „überschaubar“ bleiben, ein gewisses Maß an Intimität gewährleisten und so persönliche Kontakte, Gespräche und ein Kennenlernen ermöglichen.
  • JEDE(R) Nackte (ab 18 Jahren) ist willkommen. Eine Vorauswahl der TeilnehmerInnen und diskriminierende Quotenregelungen finden nicht statt.
  • Die Unterschiedlichkeit der TeilnehmerInnen wird als positiv und belebend angesehen. Dem entsprechend wird – Offenheit, Toleranz und respektvolles Verhalten – den anderen PartyteilnehmerInnen gegenüber erwartet und als selbstverständlich vorausgesetzt.
  • Weil die Frage immer mal wieder gestellt wird:
    Die ONP ist keine Sex- oder sogenannte „Swingerparty“.
    (Hier geht es nicht um eine moralische, sondern um eine inhaltliche Abgrenzung!)
  • Sex ist weder Thema, inhaltliche Ausrichtung, noch Ziel der Party.
  • Es gilt aber auch: Wer andere TeilnehmerInnen wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert oder wegen ihres erotischen oder sonstigen Verhaltens, das ihn (oder sie) nicht persönlich betrifft, respektlos begegnet – der/die ist auf dieser Party nicht erwünscht.
  • Keine Toleranz der Intoleranz.

  • Wie wir als Nackte von anderen Toleranz gegenüber unserem Nacktsein erwarten, so haben wir sie auch anderen gegenüber.
  • Die ONP ist eine Motto-Party. Entsprechend dem jeweiligen Motto wird die Location dekoriert. Eine fantasievolle Kostümierung der TeilnehmerInnen ist ausdrücklich erwünscht, im Sinne von „aktiver Teilnahme“.
  • Die ONP ist eine „Non-Profit-Veranstaltung“. Alle TeilnehmerInnen (auch die jeweiligen OrganisatorInnen) zahlen den selben Partybeitrag. Es wird kein Gewinn gemacht. Wir machen das aus Spaß und wollen den auch selber bei den Nacktfeten haben!

Zusammen Spaß haben, im Kreis von ausgelassen feiernden oder auch ruhigeren FKKlerinnen und FKKlern.

Einfach nackt zusammen feiern, nackt tanzen, nackt was essen, nackt ein Bierchen (oder so) trinken, nackt quatschen, nackt lachen.

Nackt-Party eben!

nacktparty-20-19-600

Alle Grafiken zur ONP Nº 20 findest Du hier. 🙂

Wie es war … Karnevals-Nacktparty in Duisburg, Februar 2012

„Back to the Roots“ hatten wir die 2012er Karnevalsnacktparty in Duisburg ja auch genannt, weil in Duisburg im Dezember 2006 mit der ersten Nacktparty, die über „das nackte Forum“ organisiert wurde, die Wurzeln unserer „Original-NacktPartys“ gepflanzt wurden. Leicht frivol mit nacktem Buffet und mit TeilnehmerInnen sogar aus Österreich.

Mittlerweile gehören die „ONPs“ ja bereits zum festen Bestandteil in der FKK-Szene und werden gerne von Pärchen jeden Alters, aber ebenso (vereinzelt) Single-Frauen oder Solo-Männern besucht. Uns ist es dabei egal, ob die „Mit-Macher“ der Party sogenannte „Gehege-Nackte“, „Gelegenheits-FKKler“, dick oder dünn, gepierced oder tätowiert, aus der „Swinger-Szene“ oder dem örtlichen Schwimmverein, homo oder hetero sind. Ebenso stört es uns nicht, wenn sie einen bestimmten Fetisch haben oder irgendwelche sexuellen Vorlieben … Jede und Jeder sind bei uns willkommen, solange sie sich so verhalten, dass andere Partyfreundinnen / Feten-mit-Gestalter nicht an ihrem Spaß gehindert oder in ihrer Freude belästigt werden. „Toleranz“ ist das Stichwort! 🙂

Wer für sich als Nackte oder Nackter „Toleranz“ von „Nicht-FKKlern“ erwartet, der muss diese für sich selber natürlich auch aufbringen!

nacktparty-2012-2-112-600

Wir sehen die ausgelassenen FKK-Partys als eine Möglichkeit, mit Gleichgesinnten und / oder Freundinnen und Freunden zusammen nackt zu feiern. Ohne Stress, ohne Diskriminierung, ohne moralische Dünkel. Als „Non-Profit-Aktion“, bei der die TeilnehmerInnen auch immer die MacherInnen sind!

Zu dieser 14. „Original-NacktParty“ mit vielen FKKlerInnen (also männliche oder weibliche Leutchen, die sich dem FKK-Gedanken in ungezwungener Art verbunden fühlen) hier der Bericht eines Pärchens, das auch schon früher an den nackten Partys (immer unter einem Motto und immer mit ein wenig „Verkleidung“ ) aktiv dabei gewesen ist:

Hallo an @

Wir wissen nicht, ob diese unsere “Originale Nacktparty“ noch zu toppen ist.

Unglaublich gute Lokation mit optimalen Bedingungen, tolle Teilnehmer und einfach jeder hat sich passend zum Motto eine fantasievolle Nackt-Bekleidung einfallen lassen.

Musik für jeden Geschmack die immer wieder viele Tanzfreudige auf das Tanzparkett lockte und dieses zum Beben brachte.

Die gute Planung vor dem Abend, die Abläufe am Abend ob durch das Einchecken – Zimmerbelegung, dem Essen am Abend, das Miteinander verstehen ob alte oder neue Mitglieder – wie eine sehr große Familie.
Viele nette Gespräche, lachen aus allen Räumen bis die letzten Nachteulen ein Ende
gegen 6:00h in der Früh fanden und ins Bettchen krochen.

Am Morgen gegen 8:30h durch die ersten Frühaufsteher geweckt, kam schon wieder leben in die ersten Gliedmaßen, erstaunlicherweise klappte es auch mit dem Frühduschen, keine langen Wartezeiten bei so vielen Leuten. Schnell an das Frühstücksbuffet um den ersten Kaffee zu schlürfen und richtig wach zu werden.

Es passte rundherum alles, sogar das Preis-Leistungsverhältnis, einfach Hammer.

Vielen, vielen Dank an alle Organisatoren und Teilnehmer die dazu beigetragen haben, dass wir so eine tolle Nacktparty feiern konnten!

Wir freuen uns auf die nächste spontane Nacktparty.

nacktparty_12-01-111-600