Vor Karneval: Das „Nude(L)läum“, die 30te Original NacktParty.

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

(Fotos werden durch einen Klick größer.)

Die 30te OriginalNacktParty, die nackte Karnevalsparty,
das

Nude(L)läum“

am Samstag, 3. Februar 2018 in Oberhausen (NRW). 

(Das Wochenende vor Altweiber, also direkt in der Hochzeit der närrischen Session!)

30 ONPs seit 2006 – das ist doch schon was!
Chapeau — Hut ab!

Hut ab?

Nein! Eigentlich haben wir gedacht, der Hut bleibt auf dem Kopf!
Denn, mehr „Verkleidung“ brauchst Du nicht, bei einer nackten Karnevalsparty!
Wir erweitern also das Motto der Fete auf:

Nude mit Hut!

Alle TeilnehmerInnen sollten sich (nur) mit einer Kopfbedeckung kostümieren …
vielfältig wie die Party, bunt und lustig.

Hier die wichtigsten Infos zum Nude(L)läum:

Datum: Samstag, 03.02.2018
Ort: Sauna in Oberhausen (NRW)
Einlass: ab 19.30 Uhr
Offizielles Party-Ende: Sonntag, 04.02.2018, um 2 Uhr

Kostenbeteiligung: 30 Euro pro Person.

Darin enthalten:

  • Sauna von 19.30 – ca. 22 Uhr
  • Getränkeflat von 19.30 bis 2 Uhr (es gibt nichts Hochprozentiges!)
  • Buffet ab ca. 20.30 Uhr)

Optional (Aufpreis 10 Euro pro Person):

  • Übernachtung im Saunabereich, Ruheräume etc. in begrenzter Anzahl auf selbst mitgebrachten Luftmatratzen, Unterlagen, Iso-Matten
  • Kleines Frühstück am Sonntag – ca. 8.30 bis 9.30 Uhr
    Nur Nacktfrühstück (ohne Übernachtung): 5,-€

Anmeldungen sind nicht mehr möglich!

Zu diesem Termin verschwindet auch die Anmeldeseite. (Sollten sich zu viele Nackte anmelden, kann es passieren, dass die Möglichkeit zur Anmeldung schon früher weg ist!)

Nach Eurer Anmeldung erhaltet Ihr (unter Umständen erst nach ein paar Tagen) weitere Infos zur Party und vor allem zu den Zahlungsmodalitäten.

Wie immer gilt: Nur wer bezahlt hat, ist definitiv angemeldet und bei der Party dabei!
Wer sich ganz zum Schluss anmeldet (rote Laterne), muss dann schon sehr fix mit der Überweisung sein!
Denn:

Definitiver, letzter Termin für den Zahlungseingang ist:
Dienstag, der 23. Januar 2018!

Spätestens dann muss der Betrag auf unserem Konto sein!

Weitere Infos zum Anmeldevorgang, zum Partyablauf, zur Sauna, zu Übernachtung / Nacktfrühstück, zur neuesten Hut-Mode … findest Du in diesem Beitrag: 

Hat-Tricks zum Nude(L)läum <— klick!

Die ONP ist keine Swingerparty … auch das findest Du bei den „Hat-Tricks“ ausführlich.

 

Die Hat-Tricks zum Nude(L)läum

Fotos: Anklicken zum Vergrößern.

 

  • Anmeldevorgang
  • Partybeginn
  • Partylocation
  • Übernachtung / Nacktfrühstück
  • Rauchen
  • Fotografieren / Handys
  • Mottoparty (die aktuelle Hut-Mode!!!)
  • Swingerparty?
  • Orgateam (wer macht die ONPs?)

Nicht jede Nackte, nicht jeder FKK-Anhänger hat Erfahrungen mit NacktPartys. Was für die ONP Nº 30, die nackte Karnevalsfete 2018, das „Nude(L)läum“ unter dem Motto: „Nude mit Hut“, wichtig sein wird, versuchen wir hier ausführlich (ja, ja, vieeeel Lesestoff!) zu erläutern:


 

Der Anmeldevorgang:

Die Anmeldung erfolgt grundsätzlich nur über das Anmeldeformular auf unserer Webseite!

Gerade „neue“ NacktParty-Interessierte sollten die (zugegeben etwas neugierigen) Fragen vollständig und sinnvoll beantworten. Deinen / Eure Namen und den „Forums-Nick“ (oder Spitzname oder hilfsweise den Wohnort) brauchen wir zum Beispiel um Euch am Empfang den richtigen Spind geben zu können!

Einige haben die „Anmeldeprozedur“ schon hinter sich.

Nach der Anmeldung folgt

  1. eine automatische Mail an die von Dir angegebene Email-Adresse als Bestätigung. (Die automatische Mail ist nicht angekommen? Mal in den „Spam-Verdachts-Ordner“ sehen! Vertippt bei der Angabe der email-Adresse? Dann wird es schwierig … am Besten neu anmelden!)
  2. Meldet sich das Team der ONP (kann schon mal ein paar Tage dauern, keine Panik!) bei Dir mit einer weiteren Mail. In dieser Mail erfährst Du die Kontoverbindung (Achtung! Geändert!!!) und weitere Infos (die stehen zum Teil auch hier in diesem Beitrag).
  3. Dann liegt es bei Dir, die Euros umgehend zu überweisen. Denn es gilt bei jeder Original NacktParty:
    Nur wer rechtzeitig überwiesen hat, ist definitiv dabei!
    Bitte beim Verwendungszweck unbedingt einen Namen angeben, mit dem wir Dich / Euch zuordnen können … also möglichst Realnamen und (soweit vorhanden) ein Forumsnamen / Forumsnick oder die email-Adresse, mit der Du Dich / Euch angemeldet hast! Leider rätseln wir bei jeder ONP immer bei der einen oder anderen Überweisung …

Nach dem Eingang Deiner Überweisung bekommst Du

eine Bestätigungsmail, dass wir das Geld bekommen haben (auch hier aus Erfahrung: keine Panik – Überweisung und Mail können ca. 10 Tage dauern).

Kurz nach dem Zahltag oder kurz vor der NacktParty kommt

eine abschließende Mail mit der konkreten Party-Anschrift und letzten Hinweisen.

Anmeldeschluss / „Zahltag“

Für das „Nude(L)läum“ am 3. Februar 2018 haben wir als Anmeldeschluss
Freitag, den 19. Januar vorgesehen – wenn wir nicht vorher, weil es zu voll wird, die Anmeldungen stoppen.

Als allerletzten Termin, an dem Dein Geld auf unserem Konto sein muss, haben wir Dienstag, den 23. Januar 2018 gesetzt. (Das ist nicht der Termin, um die Überweisung erst abzusenden!)


 

Partybeginn

Die 30. Original NacktParty, die nackte Karnevalsparty 2018, startet um

19.30 Uhr.

Einlass ist ebenfalls ab 19.30 Uhr!

Ihr tut uns einen Gefallen, wenn Ihr nicht schon vor 19.30 Uhr die Sauna stürmt … wir haben nämlich zu dekorieren und vorzubereiten.

Und, bitte: Bringt keine Überseekoffer oder so etwas mit! Ihr habt nur Platz in Eurem Spind in der Umkleide!


 

Die Party-„Location“

ist dieses Mal (wieder) die Sauna in Oberhausen (NRW).

Sie liegt in zentraler City-Lage und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut zu erreichen (5 bis 10 Minuten Fußweg vom Hauptbahnhof).
Wer mit dem PKW kommt, findet „quasi um die Ecke“ einen großen Parkplatz, dort ist kostenloses Parken möglich.

Umkleiden

Es gibt einen separaten „Umkleide-“ (besser: Auszieh-) raum. Es sind ausreichend abschließbare Spinde vorhanden.

Einen speziellen „Namensumhänger“ (Kinder-Land-Verschickung), oder dergleichen, gibt es nicht … Ihr müsst Eure Tanz- oder GesprächspartnerInnen schon eigenständig  fragen, wie sie heißen 🙂

Partyräume / Sauna

(Kräutersauna – Finnische Sauna – Biosauna – Dampfbad – kleines Innen-Schwimmbad (32°C) – Außenpool – Whirlpool – Ruheräume etc.)

Der eigentliche Saunabereich wird bis ca. 22 Uhr geheizt. (Also deutlich mehr „Party“ als „Sauna-Abend“!)
Die Nebenräume / Ruheräume dienen später zur Übernachtung.

Bitte keine Gläser oder ähnliches mit in den Saunabereich nehmen!
Bitte die Sauna sauber halten!

Körperfarbe etc. erst nach der Sauna auftragen!
In der Umkleide ist nach den Saunagängen und dem Spaß im Wasser Gelegenheit und Platz zur „Kostümierung“.

Die Party findet in der Gastronomie der Sauna statt. Bitte ausreichend Handtücher für die Sauna und als Sitzunterlage mitbringen … ebenso Badeschlappen.

Nackttänzerinnen und Nackttänzer, die auf dem gefliesten Boden der Tanzfläche ausgiebig nackt tanzen wollen, sollten an entsprechendes Schuhwerk denken (so sie nicht BarfußtänzerInnen sind) … mit Badeschlappen wird das sonst schnell unbequem und gefährlich!


 

Übernachtung / Nacktfrühstück

Wenn es die NacktParty-Räumlichkeiten und die jeweiligen „Wirtsleute“ zulassen, „verlängern“ wir die Fete gerne bis zum folgenden Vormittag. Ein kleiner „Luxus“.  „Optional“. Und muss dementsprechend auch „pro Nase“ zusätzlich bezahlt werden. Eine spezielle Offerte für jene Nackten, die einen weiten Weg haben und / oder doch das eine oder andere alkoholhaltige Getränk zu sich genommen haben. 😉 Und zusätzlich auch für all jene, die einfach Spaß daran haben, am „Morgen danach“ noch einmal in die (meist noch nicht so „aufgeweckten“) Gesichter zu schauen und gemeinsam einen Kaffee zu schlürfen.

Übernachtung und Frühstück sind eher Nebensache bei der Original NacktParty. Denn ONP bedeutet vor allem: Party machen. Und das nackt!

Übernachtung:

Es ist eine einfache, simple Schlafmöglichkeit in Nebenräumen der Sauna.
Auf selbst mitgebrachten Unterlagen: Luftmatratzen, Iso-Matten, flachen Luftbetten und so weiter. Nicht jedoch auf Klappbetten, Feldbetten oder ähnlich sperrigen Dingen. Es werden keine „Betten“ oder Matratzen von uns gestellt! Alle suchen sich selber ihre Plätze – und das am Besten direkt, wenn sie zur Party erscheinen und nicht erst tief in der Nacht. SchnarcherInnen sollten versuchen, sich irgendwo hin zu legen, wo ihre „nächtliche Sägearbeit“ möglichst nicht stört. Wer Strom braucht (beispielsweise für eine Schlaf-Maske), sollte sich früh genug vor Ort orientieren, wo eine freie Steckdose zu finden ist! (Kabel, Dreierstecker nicht vergessen!) Passiver Lärmschutz 🙂 – also Ohrstöpsel zum Beispiel – können durchaus angeraten sein.

Für die meisten wird die Nacht kurz sein, manche gehen aber auch schon früher ins Traumland. Rücksichtnahme (wie generell bei der ONP) ist also sinnvoll … dennoch können wir nicht für eine ruhige, ungestörte Nachtruhe garantieren.
Wer auf den Gedanken kommen sollte, in den Übernachtungsräumen zu rauchen … wird mit Sicherheit mit kollektiven Strafmaßnahmen Bekanntschaft machen. 😉

Frühstück:

Ebenfalls schlicht und einfach … aber dennoch etwas mehr als nur ein „Coffee to go“!

Die „Wirtsleute“ (das Team der Sauna) bemühen sich um etwas „mehr“. So gibt es oft frische Brötchen, Toastbrot, Wurst, Käse, Marmeladen … manchmal auch ein Ei. Und frisch aufgebrühten, duftenden Kaffee, gelegentlich Saft, Milch, Tee …

Speziell für diese NacktParty in der Sauna gilt: Die Zeit für das Frühstück ist begrenzt. Zum Mittag wird die Sauna nämlich wieder „öffentlich“ und die Saunabetreiber müssen ihr Geld verdienen 😉 Das bedeutet: Die Sauna, die Ruheräume, der Partyraum, die Umkleide mit den Spinden müssen vorher wieder „frei von uns Nackten und unserer Deko sein. Die Putzfrauen müssen in der Zeit ebenfalls ihre Arbeit verrichten.

Daher sind die Schlafplätze bis 8 Uhr zu „räumen“,
das Nacktfrühstück geht von 8 bis 9 Uhr!

Wir versuchen diese Abläufe in Absprache mit den Saunabesitzern zu koordinieren. Denn die Öffnung der Sauna für die „normalen“ Saunagäste hat Vorrang – dennoch soll das Frühstück eben nicht nur ein Kaffee und ein Brot im Stehen sein!
Bislang hat das geklappt, nicht immer zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligten.

Aber:

Die ONP ist eine NacktParty … kein Wellness-Wochenende!

Übernachtung und Frühstück sind schlicht und einfach und optional. Und bei den Preisen, die wir  bei den Betreibern der Räumlichkeiten „heraus handeln“ auch fair.
Wem das nicht ausreicht, der fährt nach der Nacktfete wieder nach Hause. Wer mehr Komfort will, der kann sich gerne privat und selbständig eine Bleibe suchen. In den größeren Städten sollte es da ein brauchbares Angebot für alle Preisklassen geben. Bei kleineren Party-Orten helfen wir auch schon mal. Oder Ihr habt Freunde oder Bekannte in der Nähe, die Euch eine Bleibe bieten … und am Besten gleich mit-feiern.


 

Rauchen

ist nur im Freiluftraum (Dachterrasse) der Sauna möglich. (Dafür auch an einen Bademantel denken!)


 

Fotografieren / Handys

Fotografieren ist – wie immer – nicht erlaubt.

Wie bisher werden ausschließlich für die „OriginalNacktParty“-Webseite Fotos durch uns gemacht und veröffentlicht, auf denen niemand (bis auf jene, die ihr „okay“ dazu gegeben haben) erkennbar ist – wie hier auf den Seiten zu sehen.

Von daher sind auch Handys / Smartphones nicht erwünscht. Dafür sind die abschließbaren Spinde.


 

Die ONP ist eine nackte Motto-Party.

Einige von uns werden vorher die Räumlichkeiten – wie immer entsprechend dem Motto – dekorieren.
Es ist ausdrücklich erwünscht, dass sich jede(r) selbst auch etwas „dekoriert“/kostümiert. Dieses Mal (Karneval – kleines Jubiläum – Chapeau!) besonders!

Wie schon in der Ankündigung geschrieben:

Hut ab?

Nein! Eigentlich haben wir gedacht, der Hut bleibt auf dem Kopf!
Denn, mehr „Verkleidung“ brauchst Du nicht, bei einer nackten Karnevalsparty!
Wir erweitern also das Motto der Fete auf:

Nude mit Hut!

Alle TeilnehmerInnen sollten sich (nur) mit einer Kopfbedeckung kostümieren …
normaler Hut, Zylinder, IndianerKopfschmuck, KrankenschwesterHäubchen, Bauhelm, Tuch, Haarreif, Mütze, Badekappe, Strohhut, Helm, Fes, Narrenkappe, Pickelhaube, Dreispitz, Schiffchen, Kochmütze, Zipfelmütze, Schirmmütze, Melone, Schlapphut, Kreissäge, Südwester, Kalabreser, Baskenmütze, Pudelmütze, Fliegerhaube, Cap, Schiebermütze, Tropenhelm, Bandana, Blumenkranz, Käppi, Turban, Sombrero, Barett, Hexenhut

vielfältig wie die Party, bunt und lustig.

Neueste Hut-Mode: 😉

Auch für vergangene ONPs haben wir das exemplarisch mit Bildern gezeigt:
ONP 26: Verkleidet und dennoch tierisch nackt?
ONP 25: Zur NacktParty verkleiden?

Aus der Erfahrung von bislang 29 NacktPartys sind wir uns sicher, dass viele Nackte auch dieses Mal wieder ein wenig Fantasie und Kreativität an den Tag legen und entsprechend „mit Hütchen“ erscheinen werden.

Die ONP ist (trotz kleiner „Verkleidung“ und jeckem Hütchen) auch im Karneval eine Nackt-Party!

Unsere Nacktpartys sind Mitmachpartys. Das meint, JEDE(R) ist aufgefordert sich aktiv am Gelingen der Party zu beteiligen. Und so ein wenig Jux & Spaß lockern die Stimmung gleich zu Beginn auf.


 

Swingerparty?

Noch einmal, da es immer wieder angefragt wird:

Die ONP ist keine Swingerparty …

aber auch kein lustfremdes Treffen von FKK-Theoretikern. Ein klein wenig Erotik schadet nicht.
Wir wollen keine „Moralapostel“ und keine FKK-Fanatiker. Die Unterschiedlichkeit der TeilnehmerInnen wird als positiv und belebend angesehen. Dem entsprechend wird – Offenheit, Toleranz und respektvolles Verhalten – den anderen PartyteilnehmerInnen gegenüber erwartet und als selbstverständlich vorausgesetzt.
Wer andere TeilnehmerInnen wegen ihrer sexuellen Orientierung diskriminiert oder wegen ihres erotischen oder sonstigen Verhaltens, das ihn (oder sie) nicht persönlich betrifft, respektlos begegnet – der/die ist auf dieser Party nicht erwünscht.

 

Wer macht die ONPs?

Die Partys werden von einem kleinen Kreis von FKKlerinnen und FKKlern organisiert (das „Orga-Team“). Sie sind „non-profit“, wir machen damit keinen Gewinn. Das Team macht das aus Spaß und will den auch selber bei den Nacktfeten haben!

Stempel10J 250Die Original NacktParty gibt es nun seit mehr als 10 Jahren.

Wenn Du mehr über die Grundsätze, das „WIR“ und die Beweggründe erfahren willst, lese mal die „grundsätzlichen“ Artikel. (Die findest Du hier (Idee der Original-NacktParty) und hier (Nacktparty – einfach nackt?).)

Wenn Du wissen willst, wie die Original-NacktPartys so ablaufen … findest du auf dem Rest dieser Webpräsenz jede Menge Lesestoff und auch Bilder 😉

Kurzinfo 29 – REDnight September 2017, Oberhausen

Rednight – die Partynacht der Herzen

Original NacktParty Nº 29.

Rot, rot, rot … das Markenzeichen der Rednight 😉
Auch bei der Rednight vom 30. September auf den 1. Oktober 2017 (wieder in der Sauna in Oberhausen) war natürlich der Partyort deutlich in der Farbe der Liebe dekoriert … und auch viele der Nackten hatten sich mit diversen Kleinigkeiten farblich dem Motto dieser FKK-Party angepasst. 

(Ein Klick in das Bild macht es größer.)

Kurzinfo

Termin: Samstag, 30.9.2017, 20 Uhr – bis irgendwann nach 3 Uhr am Sonntag, 1.10.
In der (optionalen) „Verlängerung“ bis nach dem Nacktfrühstück zwischen den Auf- beziehungsweise Ab-RäumerInnen am frühen Sonntag-Vormittag.

Ort: Sauna in Oberhausen, Niederrhein.

Motto:Rednight“ <— klicken für alle Infos zur Party.

Preise: Flatrate für Party, Essen & Trinken, plus der wieder gut genutzter Sauna-Landschaft: 30€ pro nackter Nase.

Essen & Trinken: Wieder ein abwechslungsreiches „Mit-Bring-Buffet“ … ergänzt durch die immer beliebten Pizzen in Familien-Blech-Größe. Plus leckeren Nachtisch und Käsebuffet für die späteren Stunden.
Natürlich Getränke (verschiedene Biere, Wein, Sekt, Säfte, Wasser, Limonaden, Kaffee, …).
Alles in der Flatrate enthalten!

Übernachtung: Wie die Male zuvor: kurz! 😉 Wieder optional in den Nebenräumen (auf selbst mitgebrachten Unterlagen). Oder privat bei Bekannten, im Auto/Wohnmobil oder in Hotel-/Monteurzimmern.

Dabei: Wieder mehr als 65 Nackte aus vielen Teilen des Landes, auch wieder aus dem benachbarten Ausland.

Besonderes: Zur Begrüßung in der roten Partyzone gab es auch dieses Mal ein Gläschen roten Sekt.
Auf der Tanzfläche viele Nackttänzerinnen und Nackttänzer.
Spaß in den diversen Saunen, im Whirlpool und im Innenpool.
Und auch im Raucherbereich war oft ne lustige Gruppe anzutreffen.
Ein runder Geburtstag wurde nach-gefeiert.

Die Gastronomie der Sauna ist nicht für so viele Leute eingerichtet, also schaffte das Orga-Team neben der Deko zusätzlich Bierzeltgarnituren, Steh-Tische, Profi-Kaffeemaschinen, Besteck und so weiter herbei.
Dennoch: Die Sauna ist klasse für diese NacktPartys!

Dank an alle, die mit-geholfen, die zum Buffet mit-beigetragen, die sich eingebracht haben.
Ebenso an die Saunabesitzer, die uns dieses Vertrauen entgegen bringen und ganz besonders an die lieben Leute hinter der Theke, die uns sowohl bei der Party, als auch beim Nacktfrühstück so fleißig geholfen haben!

Wir alle sind die Party, wir alle machen die Original NacktParty.

(Ein Klick in das Bild macht es größer.)

Foto-Eindrücke ONP 23 „Nobody is Perfekt“

Auch von dieser Original NacktParty ein paar (wenige) Foto-Impressionen.

Wie immer wollen wir dabei die Privatsphäre der Nackten wahren … dementsprechend haben wir zwar mehr Bilder gemacht, können (und wollen) die aber nicht veröffentlichen.

Die ONP Nº 23 am 28. März 2015 bei Wesel hatte das Motto:
Nobody Is Perfekt“.

NacktParty-23-01.JPG

Bewusst „unperfekt“ und dennoch mühsam gebastelt war auch der Motto-Banner über der Tanzfläche.

NacktParty-23-09.JPG

Freiheit, wie wir sie meinen. In der Hand die Fackel der ONP, auf dem Kopf die Saunamütze mit Sowjet-Stern, an der Brust das rote Schleifchen … wir mögen es frei, locker, ungezwungen.

Irgendwie sind wir ja alle „unperfekt“ … aber, zu dem Thema zu dekorieren war schon nicht ganz einfach.

Das Café als solches ist schon klasse eingerichtet, bei uns gehören aber immer noch ein paar Girlanden, Fahnen, Lichtschlangen und ein paar weitere „Extras“ dazu. Um unsere jeweiligen Party-Räume entsprechend dem Motto der Nackt-Fete herzurichten, wenden wir immer etwas Mühe und Zeit auf. Damit gleich zu Beginn die richtige Stimmung aufkommen kann.

Darum legen wir ja auch viel Wert darauf, dass sich die „NacktParty-Mit-MacherInnen“ entsprechend ein wenig „dekorieren“. Da hatten einige ganz kreative Ideen, die sie auch umgesetzt haben … anderen ist dazu einfach nichts eingefallen … sie waren eben so „unperfekt“, wie das Leben sie geformt hat 😉

NacktParty-23-02.JPG

Lustig bemalt …

NacktParty-23-03.JPG

„Buchstabensalat“ oder

NacktParty-23-04.JPG

Strümpfe vertauscht?

Wer den ganzen Abend feiert, braucht auch eine Stärkung. Sicher ist das Essen nicht der Mittelpunkt der ONPs, nimmt aber doch einen gewissen Stellenwert ein … auch wenn wir immer sagen „es reichen auch etwas Brot mit Butter, ein paar Würstchen und Kartoffelsalat“. (Den es diesmal gar nicht gab.)

NacktParty-23-05.JPG

Lecker. Das Café und die „Mit-MacherInnen“ der Party hatten für Abwechslung gesorgt.

NacktParty-23-12.JPG

Mit Liebe gemacht. Buffet. Geplündert 🙂

NacktParty-23-06.JPG

Viel Auswahl. Natürlich wurde auch nackt gegessen.

Bei dieser ONP haben wir uns von den Betreibern des Cafés „verwöhnen“ lassen … aber natürlich haben auch wir noch einiges zum Buffet beigesteuert.
„Bunt, vielfältig und abwechslungsreich“ das trifft nicht nur auf die Nackten bei der Fete zu, sondern auch auf das Essen. Diverse Salate, Hackbraten, Puten-Topf mit Rahmsoße, Brot, Kräuterbutter … verschiedene Desserts, leckeren Kuchen … und auch am frühen Morgen gab es noch was zum Futtern. 😉

Die Original NacktParty gibt es seit 2006 und ist eine private, nicht kommerzielle FKK-Party. Viele die dabei sind, kennen sich schon über Jahre, einige haben so gut wie keine der bislang 23 ONPs verpasst.

NacktParty-23-07.JPG

Wer sich gut kennt, der nimmt sich auch mal in den Arm. Oder auf. Übrigens: Krawatten waren das Top-Kleidungsstück.

Im Grunde ist es eine Party unter Freunden … die aber immer wieder mal wechseln. Nicht jede(r) kann zu jeder NacktParty, manche gehen, andere kommen neu hinzu.

Freude und Lust am unverkrampften nackten Zusammensein, einfach nackt zusammen feiern. Das sind die wesentlichen Punkte für die, die zur NacktParty kommen.

Bei vielen gehört dazu auch die Möglichkeit mit anderen gemeinsam nackt zu tanzen. Dazu bietet die ONP immer genug Raum und gute Musik.

NacktParty-23-08.JPG

Nackttanzen … mal paarweise, mal einzeln, mal in der Gruppe … aber immer mit Freundinnen und Freunden.

NacktParty-23-10.JPG

Nackt, aber mit „Verkleidung“. Zum Tanzen gehören unbedingt vernünftige Schuhe!

NacktParty-23-11.JPG

Angst vor Körperkontakt wäre hier fehl am Platze. Nacktänzerinnen und Nackttänzer, die richtig Spaß haben. Bei einer ONP kann es aber nicht nur beim nackten Tanzen schon mal richtig heiß werden.

NacktParty-23-13.JPG

Mal mehr, mal weniger Platz auf der Tanzfläche. Dauertänzer neben Tanzmuffeln, Hupfdolls, Partylöwen und Tanzbären. Und die, die mal zur Musik ein wenig wippen. Alle aber haben ihren Spaß.

NacktParty-23-14.JPG

Fehlt fast nie: Eine Polonaise der Nackten durch die Partyräume. Manchmal nach dem Motto: „Dann packt der Hans der Tina von hinten an die Schultern. Das hebt die Stimmung …“ oder so.

 

NacktParty-23-15.JPG

Polonaise. Diesmal auch rund um das Buffet. Und durch die anderen Partyräume.

Zum Abschluss der Fotos noch einmal zur „Körper-Dekokoration“ … speziell zum „Buchstabensalat“:

Auf dem Foto weiter oben ist der „angemalte“ weibliche Part eines Pärchens neben einer Freundin zu sehen. Den männlichen haben wir dummerweise nicht gemeinsam mit ihr auf einem Foto festgehalten. Für die, die oben „gerätselt“ haben, hier ein Tipp:

NacktParty-23-W-05.JPG

U N P E R F E K T

 

Alle Bilder:

Alle Beiträge zur ONP Nº 23: –> Hier klicken <–

Verkleidet zur NacktPiraten-Party?

Gerade FKK-lerinnen und FKK-ler, die noch nie bei unserer „Original NacktParty“ waren, sind oft ein wenig irritiert, wenn sie „Motto“ oder „Verkleidung / Kostümierung“ in unseren Ankündigungen lesen. Da kommen Fragen … Was? Wie? Warum?

Thema, Motto?

Das Thema leitet sich oft aus der Jahreszeit ab. Entsprechend ist es eine Frühlings-, Karnevals-, Herbst-, Weihnachts-, …- Nacktparty.
„Sommer-Nacktparty“ hatten wir bislang noch nicht … die finden ja eher privat in Form von Nackt-Grillpartys statt 🙂

Das Thema bekommt in der Regel dann aber auch ein spezielles Motto.
Da gab es den „erotischen Karneval“, die „Flower-Power-Party“, „Karneval = Fantasy“, „Naggisch op kölsche Art“, „Nackte Phantasien – Nackt im Paradies“, „Back to the Eighties“, „Oster–Hasen–Eier“, „Fastnackt im Pott“, „fröhliche WeihnacKt“, „Erntedank“ …

So ein Motto wird dann oft noch ein wenig ausgeschmückt: „wie im Paradies – Kostüme wie bei Adam und Eva“ zum Beispiel. Oder: „Elfen, Zauberer, Magier, Hexen und weitere fantastischen Ideen“. Ebenfalls hatten wir schon:  „nackelisch op kölsche Art (Art von Kunst)“, „Alaaf, Helau, Hurra – wir feiern in Bottropia!!!“, oder auch „Herbstzauber – Zauberherbst  – wir entblättern uns“, „fröhliche WeihnacKt – das wird höllisch heiß!“ (nicht nur, weil diese ONP in der Sauna statt gefunden hat)  … und so weiter.

(Mehr könnt Ihr ja hier auf den Seiten lesen.)

nacktparty-20-14-200

Verkleidung, Kostümierung?

Ja! Das ist ausdrücklich erwünscht, auch im Sinne von „aktiv die NacktParty mitgestalten!
Natürlich bleibt es dennoch eine Nacktfete! Das bedeutet, mit ein paar kleinen „Körper-Dekorationen“ soll das Motto auch bei der „Kostümierung“ umgesetzt werden.
Bislang waren die „Party-Mit-MacherInnen“ da oftmals recht fantasievoll. So wie unsere FKK-Partys ja auch sein sollen: Bunt, lustig, abwechslungsreich. Gerade zu Karneval und speziell jetzt bei der Nackt-Piraten-Party, sind die Möglichkeiten doch vielfältigst.

Wir haben mal ein paar Möglichkeiten und Ideen zusammen gestellt:

verkleidung

nacktparty-karnevalIm Prinzip reicht doch schon ne einfache Augenklappe, oder ein Tuch (Bandera) auf dem Kopf. Oder auch um den Körper gelegt.

Dazu passt natürlich auch ein Piraten-Hut, ein Dreispitz, eine Kappe.
Auch Männer können sich ne Kette umhängen … mit Totenkopf oder sonst einem Anhänger (Hai-Fisch-Zähne, am Besten selber gezogen, sind sehr beliebt!). Ankerketten? Seile? Taue? Netze? Kördelchen? Lederbänder? Überhaupt: Schmuck! Und den dann auf Kaperfahrt erbeutet 🙂

nacktparty-hupenTypisches Dekor für eine richtige Seeräuberbraut: Ohrschmuck, Ohrhänger, Ohrringe, (gibt es auch zum anklipsen), Ringe, Armbänder, Kettchen. Passt aber auch zum Freibeuter!

Martialisch wird es natürlich mit Degen, Piraten-Säbel (gibt es auch aufblasbar), Vorderlader-Pistolen, Enterhakenbringt uns da bloß nix Echtes, Scharfes an!

Ein Papagei, ein Äffchen, ein Hai oder ein Kakadu (auch aufblasbar zu bekommen) auf der Schulter kann genauso lustig sein, wie ein Schwimmreifen mit oder ohne Entchen um den Bauch (einige -ich habe da gerade in meinen Körper hinein gehört, dabei hätte der Blick in den Spiegel gereicht- haben die „Reifen“ ja eh schon um die Hüften herum, da reicht eventuell schon etwas Körperfarbe?) 😉anker1

Natürlich sind auch Tattoos sehr in Mode! Selber stechen (lassen)? Aufmalen? Oder doch lieber die kurzlebigen, die wir aus unserer Kinderzeit noch kennen? (Damals oft mit Spucke übertragen.) Piercings?

Rund um das Thema NacktPiraten passt natürlich alles Maritime, Seemann, Nixe, Käpitän, Smutje, Meeresfrüchte, Treibgut, Wassertiere, Fische, Muscheln, Wasserpflanzen, Neptun, Taucherbrille, Hai auf dem Kopf, Gummiboot (Schlauchboot) auf dem Rücken … Ihr werdet schon erfindungsreich sein!

flagge-pappkopf-frei-qVieles lässt sich selber basteln, bei Kindern erbeuten, vor Ort oder online kaufen oder liegt noch in irgendeiner Schublade, Kiste, Truhe. Und noch ist Zeit zum Suchen, Kaufen, Machen.

Nicht zu vergessen: Die klassische Pappnase! Reicht auch! 🙂
(Und kann „zur Not“ auch im Laufe der Party abgenommen werden. Auch wer ganz nackt tanzen will, ist willkommen!)

Hauptsache: Mit-machen, mit-gestalten! Es ist DEINE NacktParty!

und:

Kostümierung?… nur ganz knapp – heut reicht: Holzbein, Säbel, Augenklapp.

Bei all den Verkleidungen aber daran denken: Vor der eigentlichen Party sind ja noch die Sauna und „Wasserspiele“ in den Becken, im Whirl-Pool und unter den Duschen angesagt! Und da würden viele der „Schmuckstücke“ eher fehl am Platze sein … Körperfarbe und Aufmal-, Aufklebe-Tattoos gehen da gar nicht!

Anschließend habt Ihr aber Platz und Zeit, um Euch in „echte NacktPiratInnen“ zu verwandeln 🙂

nacktparty-20-16-200

Warum?

Nacktparty und dann verkleidet? Wie jeck ist das denn?
Genau! Ein wenig jeck sind wir doch alle!?!
Thema, Motto, Deko des Lokals (der Sauna), Kostümierung … alles dient vor allem einen Zweck:

Es soll eine bunte, fröhliche, ausgelassene Nacktparty mit viel Spaß sein!
Wenn das nicht Dein Dingen ist, bist Du wahrscheinlich bei uns auch nicht richtig!

Das lockert von Anfang an die Stimmung auf. Kann auch dabei hilfreich sein, leichter Kontakte zu knüpfen, indem einfach mal was zur „Verkleidung“ gesagt oder gefragt wird. Oder gelacht, gestaunt, gelobt.

Manchmal erleichtert ein „Tuch um die Hüften“ auch, die „Schwellenangst“ zu überwinden, wenn Menschen noch nie bei einer ONP dabei waren. „Problemzonen“ zu kaschieren ist auch beliebt. Oft fällt dann das Tuch im Laufe der Party, wenn sich rausstellt: „Die sind genauso unvollkommen wie ich auch!“! 🙂

Natürlich soll nun keiner den ganzen Abend, die ganze Nacht, im Bademantel herum sitzen oder mit nem Ganz-Körper-Kostüm auftauchen. Schließlich geht es ums nackt tanzen, nackt feiern. Denn:

Seemannsbrüder, Seemannschwestern – Kleiderordnung, das war gestern.

Aber, wir sind da schon recht tolerant. Auch bei den „FKK-PuristInnen“.

Die Dekoration und Kostümierung ist ein Teil des Wir. Denn eine ONP soll keine „Konsumveranstaltung“ sein. Sondern eine Party, bei der alle auch irgendwie mit-machen!

So bringen „Mit-MacherInnen“ auch oft Deko für die Räume mit. Herbstparty mit Sonnenblumen und Maiskolben, Lichterketten, Fahnen, Girlanden …

Wenn Du dabei bist und etwas mitbringen kannst / willst … einfach dem Orgateam einen Hinweis geben. Wir freuen uns immer über die aktive Mit-Gestaltung!

Mehr Infos über den Sinn und die Idee der Nacktparty überhaupt findest Du hier!

nacktparty-20-09-600-flagge-papp2