Kurzinfo 28 – REDnight. Mai 2017 in Oberhausen.

Rednight-Partynacht – die Original NacktParty Nº 28.

Ganz viel rot und richtig gut. Rotlicht und Rotbier, Erdbeeren und rote Beete, rote Herzen, rote Kerzen. Im Mittelpunkt: Viele nackte Rotbäckchen, Rotschwänze, Rothäute, rote Korsaren, rote Lippen, rot
die ONP der Herzen am Wochenende nach dem 1. Mai und vor Muttertag (und der Landtagswahl in NRW).

(Ein Klick in das Bild macht es größer.)

Kurzinfo

Termin: Samstag, 6.5.2017, 20 Uhr – bis kurz nach 3 Uhr am Sonntag, 7.5.
In der (optionalen) „Verlängerung“ bis nach dem Nacktfrühstück zwischen den Auf- beziehungsweise Ab-RäumerInnen am frühen Sonntag-Vormittag.

Ort: Sauna in Oberhausen, Niederrhein.

Motto:Rednight“ <— klicken für alle Infos zur Party.

Preise: Flatrate für Party, Essen & Trinken, plus gut genutzter Sauna-Landschaft: 30€ pro nackter Nase.

Essen & Trinken: Wieder sehr abwechslungsreiches „Mit-Bring-Buffet“ (ganz viel „rot – von Rotwurst über selbstgebackenes Brot, Rote-Beete(-Salat), Rote-Linsen-Salat, Krabben, rote Trauben, Erdbeeren, Rotweincreme, rote Grütze … ergänzt durch die beliebte Pizza.
Plus Getränke (verschiedene Biere, Wein, Sekt, Säfte, Wasser, Limonaden, Kaffee, …).
Alles in der Flatrate enthalten!

Übernachtung: Wie immer: kurz! 😉 Wieder optional in den Nebenräumen (auf selbst mitgebrachten Unterlagen) möglich. Andere haben privat bei Bekannten, im Auto/Wohnmobil oder in Hotel-/Monteurzimmern übernachtet.

Dabei: Mehr als 65 Nackte. Viele wieder passend zum Motto „dekoriert“ oder „bemalt“! Nackte aus den Niederlanden, aus dem Rhein-Main-Gebiet, aus Norddeutschland, dem Münsterland, von der Mosel … die Mehrzahl (wie immer): Rheinland, Niederrhein, Ruhrgebiet.

Besonderes: Ein Gläschen roten Sekt zur Begrüßung. Viele Nackttänzerinnen und Nackttänzer. Viel Spaß in den diversen Saunen, im Whirlpool und im Innenpool.
Das Wetter war angenehm. So angenehm, dass auch mindestens einer in den Aussenpool gegangen ist und ein paar Nacktive unter freiem Himmel (Terrasse der Sauna) übernachtet haben.
Bekanntlich ist die Gastronomie der Sauna gar nicht für so viele Leute eingerichtet, also musste das Orga-Team neben der Deko wieder Bierzeltgarnituren, Profi-Kaffeemaschinen und Besteck herbei schaffen.
Aber: Die Sauna ist klasse für diese NacktPartys!

Dank an alle, die mit-geholfen, die zum Buffet mit-beigetragen, die sich eingebracht haben.

Wir alle sind die Party, wir alle machen die Original NacktParty.

Besonderer Dank auch an die Sauna-Besitzer und die fleißigen Kräfte an der Theke und in der Küche! Oder am Morgen das Frühstück gemacht oder um die Nackten herum sauber gemacht haben.

(Ein Klick in das Bild macht es größer.)

Kurzinfo 24 Karibische Nacht. Juni 2015 in Oberhausen.

Dieses Mal hat es geklappt:  Grillen am Pool. Das Wetter hat mitgespielt.
Unsere 24. Original NacktParty vom 13. auf den 14. Juni 2015 war eine echte Sommerparty.
Nachmittags beim Außenpool der Sauna in Oberhausen gegrillt und gefeiert, später dann die Sauna-Möglichkeiten genutzt und in die Nacht hinein das Motto

„Karibische Nacht“

mit Leben gefüllt. Abzappeln, feiern, quatschen. Heiß war es.

Nach wie vor eine „non-profit“-Veranstaltung von ein paar beknackten Nackten aus dem Nackten Forum ehrenamtlich organisiert, die ganz normal ihren finanziellen Beitrag wie alle anderen „Mit-Macher-Innen“ auch – und darüber hinaus ne Menge Arbeit – leisten.

Unterstützt von den vielen „Mit-Macher-Innen“, auf die wir uns verlassen und auf die wir zählen können. Die Mit-Anpacken, Mit-Bringen, Mit-Dekorieren, Mit-Feiern. Das ist eine angenehme Gesellschaft!

Karte NacktParty 24-600

Kurzinfo

Termin: Samstag, 13.6.2015, 18 Uhr, bis deutlich (länger als geplant) in den Sonntag hinein.

Ort: Sauna in Oberhausen. Erst oben am Außenpool, später dann innen.

Motto:Karibische Nacht“ oder auch: „Oberhausen ist nicht Havanna“ – „Pappeln statt Palmen“.

Preise: Flatrate für Essen, Trinken und die Sauna: 30€ pro Frau, 35€ pro Mann, 55€ für das Paar.

Essen & Trinken: Oben am Pool: Grillspieße, Würstchen, Fleisch. Auch vegetarische Kost oder Meerestiere. Dazu ein abwechslungsreiches Buffet mit verschiedenen (auch „karibischen“) Salaten, Dips, Broten …
Als Nachtisch: toller Kuchen und sau-leckerer Pudding. Eis. Lässt sich auch dieses Mal gar nicht alles aufzählen. Teilweise als freundliche „Mit-Bring-Beiträge“ von den Party-Mit-MacherInnen.
Das setzte sich später in den Gastronomie fort … bis zum Ende der NacktParty.

Plus Getränke (Kölsch vom Fass, weiteres Bier, kleiner Sekt-Empfang, Curacao-Bowle, Wein, Säfte, Wasser, Cola, Fanta, Kaffee, Tee).
Alles in der Flatrate enthalten!

Übernachtung: War wieder in den Ruhebereichen der Sauna möglich. Andere haben privat oder in einem Hotel übernachtet.

Dabei: 40 FKK-Freundinnen und -Freunde. Teilweise prima entsprechend dem Motto „dekoriert“ oder „bemalt“! Viele haben mehrere 100 Kilometer Anreise dafür in Kauf genommen.

Besonderes: Erstmals ist es uns gelungen, eine „Sommerparty“ wirklich draußen (am Pool) bei gutem Wetter zu feiern. Die Sauna in Oberhausen ist dafür einfach eine gute Möglichkeit: Hätte das Wetter wieder nicht mitgespielt, hätten wir nicht absagen brauchen, sondern, wie im vergangenen Jahr, die Sauna-Möglichkeiten intensiver nutzen können. Aufgrund der Anmeldungszeit während der Ferien / Feiertage war die Resonanz etwas schleppend, aber dafür die Nacktfete desto intensiver.

Danke wieder allen, die aktiv zum Gelingen der 24ten Original NacktParty beigetragen haben.

Kurzinfo 23 Nobody is perfekt. März 2015 bei Wesel

Auch wenn nicht immer alles so ganz perfekt läuft (oder deswegen?), die 23. Original NacktParty am 28. März 2015 bei Wesel war bereits „ausgebucht“, noch bevor die Nacktfete überhaupt hier auf der Seite angekündigt war.
Auch da zeigt sich: Unsere private, nicht-kommerzielle (non-profit) FKK-Party hat nicht nur Tradition, sondern auch einen großen Freundeskreis.
Zur Abwechslung mal in einem schnuckeligen Café (bei Wesel).

NacktParty-23-14.JPG

 

„Nobody is Perfekt“

passte als Motto. Sich selber nicht so ernst nehmen. Das ONP-Team ist nicht perfekt, die Mit-Mach-Partys nicht und die, die mit-feiern, die sicherlich auch nicht … aber, das macht ja auch den Charme der ONPs aus.
Wie stand in der letzten Info an die Mit-MacherInnen: „Aber man kann „unperfekt“ ja aber auch etwas großzügiger interpretieren und kostümieren. … unfertig, schräg, anders, speziell, sinnlos, eigenartig, verrückt, bekloppt usw.“

Kurzinfo

Termin: Samstag, 28.3.2015, 19.45 Uhr, bis weit in den Sonntag hinein. Irgendwann „nach der Sommer-/Winterzeitumstellung“ ging dann aber doch die Fete zu Ende.

Ort: kleines Café bei Wesel.

Motto:Nobody is Perfekt

Preise: Flatrate für Essen, Trinken und die ganze Party: 25€ pro Frau, 30€ pro Mann, 50€ für das Paar.

Essen & Trinken: vom Café zubereitet ein abwechslungsreiches Buffet. (Von Salaten über „falschen Hasen“, Puten-Topf in Rahmsoße hin zum Nachtisch: toller Kuchen und sau-leckerer Pudding. Lässt sich gar nicht alles aufzählen.)
Ergänzt von den Party-Mit-MacherInnen um weitere Salate, Hackbraten, Desserts …
Auch später gab es immer noch nen Happen … bis zum Ende der NacktParty.
Plus Getränke (Bier, Sekt, Wein, Säfte, Wasser, Cola, Fanta, Kaffee, Tee).
Alles in der Flatrate enthalten!

Übernachtung: gab es diesmal keine in der Partylocation. Teils ging es nach der Party einfach wieder nach Hause, oder (privat), in ein Hotel, auf einen Campingplatz oder zu guten Freunden.

Dabei: 40 Nackedeis mit zum Teil weiten Anreisen.

Besonderes: das Café bei Wesel ist prima. Stimmungsvoll. Mit aufmerksamen, humorvollen, aktiven, helfenden Wirtsleuten und Bedienung, die auch mit getanzt und gefeiert haben. Auch gut zu uns „Beknackten“ passen.  Leider ist das Café etwas zu klein für die sonst eher üblichen „50 + X“ Nackten und eben ohne Möglichkeit der Übernachtung „vor Ort“. Von daher haben wir nur 40 Anmeldungen annehmen können. Aber mal schauen, was das Jahr 2016 so bringt … eventuell machen wir dann dort wieder eine „limitierte“ Original NacktParty?

NacktParty-23-W-04.JPG

Danke wieder allen, die aktiv zum Gelingen der 23ten Original NacktParty beigetragen haben.

Vor allem jenen, die einen Beitrag zum Buffet mitgebracht, Übernachtungsmöglichkeiten geboten oder für die Dekoration der Partyräume (Cafébesitzer und Orgateam) gesorgt haben! (Zum Teil auch: alle drei Punkte!!!)

Ein paar Foto-Eindrücke findest Du –> hier <–.

40.000 Seitenzugriffe

Um nicht nur im „nackten Forum“ und auf weiteren FKK-Seiten im Internet die Original-NacktPartys“ anzukündigen, haben wir im November 2011 unsere ONP-Seite ins Netz gestellt.

Zusätzlicher Nutzen: Interessierte können sich hier in die Email-Liste eintragen, um bei einer von uns neu angekündigten FKK-Fete informiert zu werden.

Und ebenso positiv: Solange eine Nacktparty aktuell ist, können sich die Nackten, die aktiv dabei sein wollen, auch hier auf der Webseite anmelden.

Heute, am 20.9.2013 um 18.45 Uhr war es dann soweit: 40.000 Zugriffe bislang.

Und der Zähler zählt nur „echte“ Zugriffe: Ein dauerndes aktualisieren der Seite zeigt hier keine Wirkung.

Nun sind die 40.000 Zugriffe zum Glück keine Teilnehmerzahlen … sonst müssten wir ja Arenen, Stadien oder Hallen anmieten
🙂

Nein, so groß wollen wir das gar nicht haben. Wir sind froh, zu jeder Nacktparty zwischen 30 und 50 Nackedeis zusammen zu führen und uns damit ein wenig die „familiäre“ oder eben „Nackt-Fete im Kreis von Freundinnen und Freunden“ -Atmosphäre erhalten zu können. Eine FKK-Party, bei der sich eben alle untereinander kennen oder kennen lernen (können). Und zu der (auch Dank der Webseite) immer wieder neue Partyfreunde hinzu kommen, die ihre Form von „nacktem Leben“ so ausleben und bereichern wollen. Und damit die ONP spannender machen.

Zusammen Spaß haben, im Kreis von ausgelassen feiernden oder auch ruhigeren FKKlerinnen und FKKlern.
Einfach nackt zusammen feiern, nackt tanzen, nackt was essen, nackt ein Bierchen (oder so) trinken, nackt quatschen.

Nackt-Party eben!

Foto 40.000 Seitenzugriffe bei der Originalnacktparty.de-Seite seit dem 19. November 2011

40.000 Seitenzugriffe seit dem 19. November 2011 auf der Homepage der „Original NacktParty“ (ONP).

 

Dazu unser Dank an alle, die die bisherigen 17 „Original Nackt-Partys“ (die 18te findet in wenigen Tagen statt) mit-gestaltet, mit-gefeiert haben! So bunt wie das Leben, so bunt auch unsere PartymacherInnen. Groß und klein, dick und dünn, laut und leise, schwul oder hetero, Swinger oder Nicht-Swinger, tanzwütig oder mehr am Tresen stehend, Partylöwinnen, Tanzbären, Quatscher oder Stille, „pflegeleicht“ und manchmal auch etwas „pflegeintensiv“, Solos, Singles, Paare, Trios, Freunde …

Die mit-angepackt haben, wenn mal was zur packen war, die Essen gemacht und mit-gebracht haben, wenn mal wieder ein „Mitbring-Buffett“ geplant war, die Feldbetten besorgt oder Luftballons aufgeblasen, die Partylocation dekoriert, Freunde und Freundinnen zur Party mit-gebracht oder sonst wie Werbung (mit-)gemacht haben.

Und natürlich den (immer mal wieder) wechselnden „Organisatorinnen und Organisatoren“, die sich um die Örtlichkeiten gekümmert, mit den Wirtsleuten verhandelt, Preise ausgemacht, Infos verschickt, ihre Kontoverbindung zur Verfügung gestellt, Fragen beantwortet (und so weiter) haben!

Ebenso bedanken wir uns bei den unterschiedlichen und unterschiedlich engagierten bzw. toleranten Wirtsleuten, die unseren ONPs „ein Heim“ gegeben haben! Bocholt, Duisburg, Köln, Oberhausen, Kamp-Lintfort, Bottrop.

Auch sollte hier „Ossi-FKK-Uwe“ nicht unerwähnt bleiben. Der „Cheffe“ (oder Hausmeister, lach) im nackten Forum. Das Forum, aus dem die Nacktparty 2006 entstanden ist. Das Forum, in dem sich die „aktiven PartymacherInnen“ auch heute noch „zu Hause“ fühlen und das der Nackt-Fete nach wie vor Raum und Möglichkeiten bietet.

Nicht zu vergessen: „Unser“ DJ Ralf, der seit der allerersten Nacktparty im Dezember 2006 dabei ist und die Musik gemacht hat (und macht), die immer wieder den Nackttänzerinnen und Nackttänzern den Schweiß auf die nackten Körper bringt. Ohne ihn, ohne sein Engagement, seine Organisation und seine Hilfen, gäbe es wahrscheinlich keine Nacktparty hier in der Gegend (Ruhrgebiet, Münsterland, Rheinland, Niederrhein … NRW) und in dieser Form.
🙂

Noch wen vergessen? Jedenfalls: Allen Beteiligten ein

Danke!

cropped-Nacktparty_12-01-009-10.jpg

Wie es war … Nacktparty in Köln, November 2011

Im „Nackten Forum“ waren nach der Nacktfete in Köln eine Reihe von lobenden Berichten zu lesen. Einen, zu dem wir das Recht zur Veröffentlichung auch hier auf der „originalnacktparty.de“-Seite haben, zitieren wir … eventuell folgen noch weitere.

→ Da erreicht uns „die Tage“ doch eine Postkarte:

Stimmt, die Nacktparty in Köln am 12. November … fast schon eine Ewigkeit her und da hätten wir fast vergessen, hier auch einen Bericht zu schreiben.

Wir sind mit fünf Leuten in einem Auto dort hin gefahren. Mitten hinein in Kölns „Kneipenmeile“… Und trafen schon im Parkhaus und dann auch an der Türe auf die ersten „noch angezogenen“ Nackten 🙂 Schnell rein in das Lokal, einen ersten Überblick verschaffen und raus aus den sowieso wenigen Klamotten. Und rein in eine wenig „Deko“, schließlich stand die Nacktparty unter dem Motto „Nackelisch op kölsche Art“. So dominierten die Kölner Stadtfarben in Form von kleinen „Accessoires“ und kleinen, teils selbst gemachten Aufbügel — ähh … Aufklebe-Tattoos. Und ein paar rote (Papp-)Nasen waren auch dabei. 🙂

Steffi und Holli als „Organisatoren“ hatten eine interessante Partylocation für uns gemietet. Keine „normale Kneipe“, sondern eine Miet-Kneipe. Bunte Wände, genügend Getränke an der Theke, Platz zum teils ausgelassenen Tanzen und … was bei den Nacktparties immer gut ist, neben etwas Platz zum „ruhigeren Sitzen“ ein eigener Raum für die Raucher. (Der dann aber auch von Nichtrauchern aufgesucht wurde.)

Noch schnell die mitgebrachten Spezialitäten auf dem (schon wieder zu reichhaltigen) Buffet untergebracht und mal erst „nen Rundgang“ gemacht. (Alte) Freunde getroffen, „neue“ Gesichter angesprochen … immer wieder schön, dass die legendären Nacktparties (manche sprechen auch von der „Original-Nacktparty“), die ja nun schon seit 5 Jahren und an dem Tag zum 13ten Mal stattfinden, jedes Mal auch „Neue“ anlocken und der Altersdurchschnitt von Mitte 30 bis in die 60 reicht.

Köln war nun ein „Novum“. Zum einen als Veranstaltungsstadt … nach Duisburg, Bocholt, Kamp-Lintfort und wieder in Bocholt nun das erste mal hier. Nicht irgendwo in der „Pampa“, sondern mitten im Herzen einer Großstadt … somit auch für Teilnehmer die Möglichkeit, den Ort leicht ohne Auto zu erreichen und eine entsprechende Unterkunft (so nicht privat) zu finden.
Dann eine „Mietkneipe“ … also Kosten, die fix sind und auf Alle umgelegt werden … inklusive Freigetränken (unsere beiden Karten haben wir gar nicht voll bekommen). Dadurch konnte erst am Abend der Nacktparty selber feststehen, wie viel die Sause kosten würde … aber, mit 22 Euro pro Kopf (hier gibt es keine Unterschiede, ob Paar oder Single) plus dem, was wir alle für das Buffet mitgebracht hatten, war das finanziell doch noch in dem Rahmen, was wir als Paar bereit sind, für solch einen Event hinzulegen.

Die Musik war wieder (wie die 12 Male zuvor) in den bewährten Händen unseres „Schwergewichtes“ DJ-Ralf, der die Nacktparties ja auch schon ewig hier im FKK-Freun.de-Forum ankündigt. Und wie immer: Ich fand die Musik zu laut (ich quatsche ja lieber und konnte in die anderen Räume bei Bedarf ausweichen 😉 ), meine Frau fand es prima und vor allem hatte Ralf (mit Unterstützung der Partyteilnehmer) wieder eine gute Auswahl und auch einiges aus dem Bereich „Kölsche Musik“ zu bieten.
Alles in allem eine weitere tolle Nacktparty, bei der sowohl das Tanzen wie auch das Quatschen nicht zu kurz kamen. Und es macht einfach Spaß, in solch einer lockeren, mit vielen Freundschaften durchwobenen Runde zu tanzen, zu quatschen und lecker zu Essen und zu Trinken … oder mal ein „Karamellchen“ von der selbstgebastelten süßen Halskette einer (ebenso süßen) Tänzerin zu stibitzen 🙂

Darum, wenn „Schwergewicht“ – Ralf wieder eine der legendären Nacktparties ankündigt, werden wir sicher wieder dabei sein. ←